SFH-141629   Buwog-Prozess: Zittern vor einem Zeugen,  Die Presse 23.07.2019 um 18:04, Posting Dr. Lederbauer  vom 25.7.2019  11.40 Uhr

Eine Zeugenaussage könnte Karl-Heinz Grasser belasten.

https://diepresse.com/home/innenpolitik/5663978/BuwogProzess_Zittern-vor-einem-Zeugen


Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser.Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser. – (c) APA/HERBERT NEUBAUER

Wien. Am Mittwoch könnte der zuletzt eingeschlafene Buwog-Prozess gegen Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser und andere Beschuldigte eine neue Dynamik bekommen. Der Ex-Kabinettschef des seinerzeit blau geführten Infrastrukturministeriums, Willibald Berner, soll als Zeuge einvernommen werden. Berner hatte der Staatsanwaltschaft von einem „Tatplan" erzählt. Damit gilt er als der wichtigste Belastungszeuge der Verhandlung.

Gemäß diesem Plan wollte eine Gruppe, zu der auch Grasser gehört haben soll (dieser bestreitet das), von Privatisierungen des Bundes profitieren. Eben diesen Plan will Berner (er stand am Anfang seiner Karriere der SPÖ nahe) von dem – nunmehr mitangeklagten – Lobbyisten Peter Hochegger erfahren haben. Letzterer bestreitet, mit Berner ein solches Gespräch geführt zu haben. (m. s.)

("Die Presse", Print-Ausgabe, 24.07.2019)


Posting Dr. Lederbauer  vom 25.7.2019  11.40 Uhr


" ... Damit gilt er als der wichtigste Belastungszeuge der Verhandlung... "

Spannend ist das Match allemal.

Aber:

Wurden im Fall BUWOG alle Aspekte beleuchtet ?

Vgl.:


13.11.2011 | » 314 Fall 14 - BUWOG
» SFH-4440 Umfassende Sachverhaltsdarstellung, Langfassung, Verkauf der Bundeswohnbaugesellschaften " Kapitel 1- 36 von Dr. Lederbauer Stand 11.11.11. 11.11
» Uhr
Umfassende Sachverhaltsdarstellung ( Langfassung) zur Causa Verkauf von Bundeswohnungen unter Berücksichtigung einer detallierten Analyse der Wahrnehmungsberichte des Rechnungshofs über den „Verkauf der BUWOG" und den „Verkauf der Bundeswohnbaugesellschaften" sowie des Berichts des Ständigen Unterausschusses des Rechnungshofsausschusses, des Minderheitsberichts der Berichte des Rechnungshofsausschusses, sowie der Diskussionen im Plenum des Nationalrats unter Berücksichtigung aller Protokolle und aktueller Medienberichte. Copyright by Dr. Wolfgang Lederbauer

http://www.so-for-humanity.com2000.at/index.php?modul=content&rubrik=291&aid=5223&page=5


http://www.so-for-humanity.com2000.at

.


troootzi
0

" ... Damit gilt er als der wichtigste Belastungszeuge der Verhandlung... "

Spannend ist das Match allemal.

Aber:

Wurden im Fall BUWOG alle Aspekte beleuchtet ?

Vgl.:


13.11.2011 | 314 Fall 14 - BUWOG
SFH-4440 Umfassende Sachverhaltsdarstellung, Langfassung, Verkauf der Bundeswohnbaugesellschaften " Kapitel 1- 36 von Dr. Lederbauer Stand 11.11.11. 11.11 Uhr
Umfassende Sachverhaltsdarstellung ( Langfassung) zur Causa Verkauf von Bundeswohnungen unter Berücksichtigung einer detallierten Analyse der Wahrnehmungsberichte des Rechnungshofs über den „Verkauf der BUWOG" und den „Verkauf der Bundeswohnbaugesellschaften" sowie des Berichts des Ständigen Unterausschusses des Rechnungshofsausschusses, des Minderheitsberichts der Berichte des Rechnungshofsausschusses, sowie der Diskussionen im Plenum des Nationalrats unter Berücksichtigung aller Protokolle und aktueller Medienberichte. Copyright by Dr. Wolfgang Lederbauer

http://www.so-for-humanity.com2000.at/index.php?modul=content&rubrik=291&aid=5223&page=5


http://www.so-for-humanity.com2000.at
.

Interessante Postings

Ardas

4

Aha. Der Herr behauptet also, Hochegger, der das bestreitet, hätte ihm was belastendes über einen Dritten (Grasser) erzählt. Juristisch ist das nicht sonderlich gefährlich für Grasser, das kann ja nur auf in dubio pro reo hinauslaufen.
Helmut62
4
Also ich habe ja keine Ahnung ob Grasser schuldig oder unschuldig ist, aber wenn der Ausgang von der Aussage eines politischen Gegners abhängig ist, dann gute Nacht. Ausserdem finde ich dieses Schauspiel und die Dauer lähmend, lächerlich und fragwürdig. Scheinbar geht es vorwiegend um Befindlichkeiten.
Der rote Suderant
0

So weit bekannt hat der sog. "politische Gegner" damals sein Leiberl von rot auf blau gewechselt - also ist das Ganze wieder unter einem anderem Aspekt zu betrachten.
‹zurück Seite Drucken
 

Bereitstellungszeit : 0.247 Sekunden | SQL: 7 | made by powerweb99.at