SFH-141948  E Mail Dr. Lederbauer an die Präsidentin des Rechnungshofs vom 10.7.2018

Der Rechnungshof sammelt im Sommer wieder Ideen für künftige Prüfungen. Ich möchte Sie nun kurz auf ein dringend notwendiges Prüfungsfeld aufmerksam machen, das der Rechnungshof bisher völlig unzureichend bearbeitet hat.

Der Lärmschutz in Österreich.



Wien,  10.7.2018

Sehr geehrte Frau Präsidentin, 

den Medien entnehme ich, dass Sie sich entschlossen haben, die Bevölkerung einzuladen,  Bereiche für mögliche Prüfungen durch den Rechnungshof bekanntzugeben.

Auszug:
Quellen Text und Grafik 08.07.2018 » http://teletext.orf.at/ Seite 117 Zitate: POLITIK Österreich / EU


Der Rechnungshof sammelt im Sommer wieder Ideen für künftige Prüfungen.

Bis 20.August können Vorschläge online, über die Facebook-Seite des Rechnungshofs oder per Post eingebracht werden.

Im Vorjahr kamen mehr als 100 Prüfungsvorschläge zusammen - aus Bereichen wie Gesundheit, Förderungen und Bau.

Prüfungsschwerpunkt: "Bürgernutzen - qualitätsvolle Leistungserbringung, Kostenoptimierung, zeitgemäße Aufgabenerfüllung".

Präsidentin Kraker bittet um konkrete Anregungen aus der Bevölkerung, wo man genauer hinsehen sollte.

» buergerbeteiligung@rechnungshof.gv.at



ZITATE-ENDE




Ich halte dies für eine brilliante und dringend notwendige Entscheidung.

Ich nehme an, dass Sie wissen, dass ich im Rechnungshof vom Dezember 1981  bis zu meiner Entlassung im Juli 2000  tätig war. Grund für meine Entlassung war eine völlig falsche  Interpretation des Art 126 B-VG durch den "Verfassungsexperten "Dr. Fiedler.
Ich werde in dieser Sache noch auf den Rechnungshof zukommen.

Trotz unglaublicher Schwierigkeiten haben wir das Projekt ECOWALL zu  ECOOO-WALL weiterentwickelt.



Dazu übersende ich Ihnen einige Dokumentationen:

» SFH-8846 Wahrnehmungsbericht des Rechnungshofs über " Maßnahmen zum Schutz der Umwelt und der Gesundheit im Straßenbau in Österreich, Bund 2009/1, Anmerkung Dr. Lederbauer vom 3.10.2013 14.10 Uhr
Wirkungsbereich des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie,
» http://www.so-for-humanity.com2000.at/index.php?modul=content&rubrik=360&aid=6600&page=

» SFH-280-900 Dr. Troootzi berechnet die volkswirtschaftlichen Schäden durch nicht vorhanden bzw. unzureichenden Lärmschutz
Es gibt verschiedene Betrachtungsweisen. Jedenfalls geht es um Beträge von vielen Milliarden EURO
» http://www.so-for-humanity.com2000.at/index.php?modul=content&rubrik=76&aid=9535&page=

» SFH-141186 Lärmbetroffene sind in Österreich "praktisch rechtlos",Der Standard Steffen Arora20. März 2018, 14:15
Gesetzlich bindende Regelungen gegen Lärm sind hierzulande Mangelware. Das bedeutet für Leidtragende meist einen jahrelangen Kampf - derstandard.at/2000076440456/Laermbetroffene-sind-in-Oesterreich-praktisch-rechtlos
» http://www.so-for-humanity.com2000.at/index.php?modul=content&rubrik=413&aid=9507&page=

» SFH-13752 e mail Dr. Lederbauer an Mag. Kienreich vom 22.8.2016 .7.56 Uhr
ich darf Sie ersuchen, mir zu Ihrer ua Anmerkung " Das System ECOOO – WALL HIABS ist der ASFINAG bekannt. Aus technischen, ökologischen und wirtschaftlichen Gründen war der Einsatz des Systems ECOOO – WALL HIABS bisher am ASFINAG-Netz nicht möglich." die folgenden Fragen zu beantworten:
» http://www.so-for-humanity.com2000.at/index.php?modul=content&rubrik=61&aid=8736&page=


» SFH-13765 E mail Dr. Lederbauer an Mag. Kienreich GF der ASFINAG Service GmbH vom 1.9.2016 10.39 Uhr
ich möchte mich auf unsere Besprechung am 6.9.2016 13.00 bis 14.00 Uhr genau vorbereiten. Dazu gehört auch die Klärung der Haltung der ASFINAG hinsichtlich Ihrer Aussage laut email vom 22.8.2016 7.56 Uhr
» http://www.so-for-humanity.com2000.at/index.php?modul=content&rubrik=115&aid=8755&page=

» » SFH-13799 Präsentation Teil 1 ECOOO-WALL HIABS (High Absorbing) Stand 23.9.2016
Auf insgesamt 115 Folien wird die Entwicklung des "Begrünten" Lärmschutzsystems ECOWALL - später ECOOO-WALL HIABS (high absorbing) dargestellt. Weiters wird der Neustart des Projekts ECOOO-WALL HIABS beschrieben.


» » Präsentation Teil 2 ECOOO-WALL HIABS Projekt Pucking Stand 4.9.2016

» » Präsentation Teil 3 ECOOO-WALL konventionelle Lärmschutzwände Stand 28.8.2016

» » Präsentation Teil 4 ECOOO-WALL konventionelle Lärmschutzwände Stand 28.8.2016

» » Präsentation Teil 5 ECOOO-WALL vgl. Lärmschutzwände aus Holzbeton Stand 31.8.2016



» SFH-141942 Patenschrift ECOOO-WALL 1. Seite Stand 2.7.2018, ..Ausschnitt Beschreibung: Probleme Bereich Verkehrslärm
Das ECOOO-WALL Projekt geht weiter. Nun liegt eine umfangreiche Patentschrift vor, die es in sich hat.
» http://www.so-for-humanity.com2000.at/index.php?modul=content&rubrik=94&aid=9534&page=

» SFH-141941 Bericht mit Fotodokumentation über die Besichtigung der ECOWALL Projekte in Völkermarkt ( Kärnten ) und Klagenfurt ( Bahngasse ) am 19.5.2018
Alle Projekte sind dicht bewachsen - und das ohne jede Bewässerung in den letzten mehr als zwanzig Jahren
» http://www.so-for-humanity.com2000.at/index.php?modul=content&rubrik=94&aid=9526&page=

Es wird bei einem genauem Studium dieser Unterlagen klar, dass

- es in den vergangenen Jahrzehnte zu einer ungeheuren Verschwendung beim Bau konventioneller Lärmschutzanlagen gekommen ist, die trotz aller Warnungen unbeirrt bis heute             fortgesetzt    wird.

- das von mir erfundene Lärmschuztprojekt ECOWALL schon vor zwanzig Jahren eine erstklassige Lösung darstellte, die allerdings infolge noch aufzuklärender Umstände nicht genügend     dynamisch weiterentwickelt und eingesetzt werden konnte.

Ich werde ab Ende August 2018 mit dieser Thematik an die Öffentlichkeit gehen. Dessenungeachtet sollte der Rechnungshof rasch eine umfassende Prüfung des Lärmschutzes in Österreich durchführen.

Trotz der bemerkenswerten Haltung des Rechnungshofs ( unter Dr. Fiedler und Dr. Moser ) bin ich gene bereit, die aus meiner Sicht wichtigsten Punkte mit einem Prüfungsteam des Rechnungshofs zu besprechen.

Mit freundlichen Grüßen
--   DI  Dr. Wolfgang Lederbauer  Wirtschaftsingenieur  Bauwesen    A 1010 Wien  Dominikanerbastei 6  Tel: +43(1)512 16 84  Tel: +43 (0)664 954 52 54  e mail: » wolfgang.lederbauer@a1.net        SOCIETY FOR  MORE HUMANITY  AND  CIVIL RIGHTS    GESELLSCHAFT FÜR MEHR HUMANITÄT UND BÜRGERRECHTE    A 1010 WIEN  DOMINIKANERBASTEI  6      Tel  +43(1)512 16 84     Tel +43 (0)664 954 52 54     » http://so-for-humanity.com2000.at                  email: » wolfgang.lederbauer@a1.net      Präsident Dr. Wolfgang Lederbauer  Telefon +43(1)512 16 84    Telefon +43(0)664 954 52 54        

‹zurück Seite Drucken
 

Bereitstellungszeit : 0.212 Sekunden | SQL: 7 | made by powerweb99.at