SFH-141247    "Future Investment Initiative" - Riads Plattform für Geldgeber trend.at › Newsticker "Future Investment Initiative" - Riads Plattform für Geldgebe

Riad (APA/dpa) - Zu seiner großen Investmentkonferenz in Riad wollte Saudi-Arabien kommende Woche die Größen der Finanzwelt und Eliten der internationalen Wirtschaft in die Ölmonarchie locken. Doch das Verschwinden und die mutmaßliche Tötung des saudischen Journalisten Jamal Khashoggi hat einen dunklen Schatten auf die aufwendig inszenierte Veranstaltung geworfen.

https://www.trend.at/newsticker/future-investment-initiative---riads-plattform-fuer-geldgeber-10419683

Mehr und mehr Vertreter großer Firmen, Minister und Medienpartner ziehen sich von der "Future Investment Initiative", die am Dienstag beginnen soll, zurück.

Auch eine Reihe internationaler Regierungsmitglieder sagte ihre Teilnahme ab. Der niederländische Wirtschaftsminister Wopke Hoekstra und Frankreichs Wirtschafts- und Finanzminister Bruno Le Maire werden nicht dabei sein. Auch der britische Handelsminister Liam Fox sagte ab. Es sei "nicht die richtige Zeit" dafür, hieß es in einer Mitteilung der britischen Regierung.

Unter den zahlreichen eingeladenen deutschen Dax-Unternehmen war die Resonanz wirtschaftsnahen Kreisen zufolge aber schon vor dem Verschwinden Khashoggis gering. Allein Siemens tritt als Partner der Veranstaltung auf und gerät deswegen mehr und mehr unter Druck. CEO Joe Kaeser äußerte sich zuletzt unentschlossen, ob er nach Saudi-Arabien reisen werde oder nicht.

Auch die deutsche Unternehmensberatung Roland Berger wird auf der Konferenz-Webseite als Partner gelistet - eine abschließende Entscheidung ist nach Angaben eines Sprechers aber noch nicht getroffen.

Generell gilt die Veranstaltung für die Wirtschaftsinteressen deutscher Unternehmen - vor allem Mittelständlern - in Saudi-Arabien als weniger interessant als zum Beispiel für einige US-Konzerne. Auf der "Future Investment Initiative" will sich Saudi-Arabien, das mit einem ehrgeizigen Reformplan seine Wirtschaft umbauen will, potenziellen Geldgebern präsentieren.


‹zurück Seite Drucken
 

Bereitstellungszeit : 0.42 Sekunden | SQL: 7 | made by powerweb99.at