SFH-141607  Stauproblematik A10: Abfahrten werden fix an Wochenenden gesperrt, Krone 10.7.2019  8.00 Uhr,  Posting Dr. Lederbauer vom 11.7.2019  17.50 Uhr

Nächster Paukenschlag in der Stau-Problematik entlang der Tauernautobahn: An den Wochenenden zwischen dem 13. Juli und 18. August werden alle Abfahrten zwischen Puch-Urstein und St. Michael gesperrt. Zielverkehr wird möglich sein. In Wals wird die B1 zusätzlich am Freitag für Durchreisende unpassierbar.

https://www.krone.at/1957127

Die möglichen Sperren der Autobahnabfahrten und die Hauptausweichroute über Marktschellenberg (D) sollen den Durchreiseverkehr so gut es geht auf der Tauernautobahn halten, um die staugeplagten Anrainer-Gemeinden zu entlasten. Vor dem nächsten großen Sommerreise-Samstag am 13. Juli geht das Land jetzt noch einen Schritt weiter: Gesperrt wird nicht mehr nach Bedarf, sondern generell.

Ausnahmen für Salzburger
„Um die Anrainer vor dem massiven Ausweichverkehr zu schützen, werden alle Abfahrten entlang der A10 zwischen Puch und St. Michael an den sechs Testwochenenden zwischen 6 und 20 Uhr nur für Zielverkehr offen sein", sagt Verkehrslandesrat Stefan Schnöll (ÖVP) und fügt hinzu: „Salzburger, die wandern gehen oder aus anderen Gründen mit dem Auto unterwegs sind, werden aber kein Problem haben. Der Zielverkehr ist so definiert, dass jeder Salzburger ohne Probleme abfahren kann."

Es gibt zwei Gründe für die fixen Sperrzeiten
Für diese Maßnahme gibt es zwei Hauptgründe: Zum einen die Navis und zum anderen die Sperrtafeln der Asfinag. Durch die fixen, vordefinierten Zeiten werden die Daten für die Navigationsgeräte zeitgerecht übertragen. Diese erkennen natürlich die Sperren und bieten daher keine Alternativen zur Autobahn an. Bei Bedarfssperren würde sich die Einspeisung merkbar verzögern. Urlauber würden trotz Verbotes immer noch über Schleichwege durch das Bundesland ihr Glück versuchen und damit wichtige Landesstraßen blockieren. Dies wäre vor allem für die Einsatzkräfte problematisch und ein Sicherheitsrisiko.

Hinweistafel vor jeder einzelnen Abfahrt
Ein weiteres Problem käme auf die Mitarbeiter der Autobahngesellschaft Asfinag zu: Diese stellen bei Sperren 250 Meter vor jeder Ausfahrt Hinweistafeln auf. Undenkbar bei stündlichen Maßnahmen, diese immer wieder auf- und wegzustellen. Auch dies wäre mit einem Sicherheitsrisiko verbunden. Mit der neuen Regelung werden an den Wochenenden vor allen Ausfahrten einmal am Tag die Tafeln wieder abgebaut.

Bundesstraße in Wals wird ebenso gesperrt
Auch in Wals geht man den Schritt zur Dauersperre. Hier wird zwischen dem Kreisverkehr bei der Autobahnabfahrt und dem Walserberg auf der B1 die Verordnung gelten. Aber nicht nur an den sechs Wochenenden, sondern zusätzlich noch an den Freitagen. Wie auf der Tauernautobahn gilt: Zielverkehr wird jederzeit möglich sein. „Unser Ziel ist, den Urlauberreiseverkehr auf der Autobahn zu halten. Wir wollen die vom Ausweichverkehr der Stau-Umfahrer massiv betroffenen Anrainer schützen und ihnen im Sommer wieder mehr Lebensqualität zurückgeben", so Schnöll.

Nichts ändern wird sich an den bisherigen Durchfahrtssperren in Wals und Grödig, wenn es zu längeren Rückstaus von der Grenze Walserberg kommen sollte. Diese treten seit Pfingsten schneller in Kraft als im Vorjahr, weil der Auslösepunkt von der Haberlanderbrücke in Richtung Grenze vorverlegt wurde.


Posting Dr. Lederbauer vom 15.7.2019  10.50 Uhr

Nochmals


Posting Dr. Lederbauer vom 15.7.2019  21.05 Uhr

Teil 1:

Die Verkehrsbelastung und damit die Lärmbelastung wird dramatisch höher.

Hocheffizienter Lärmschutz , nicht nur entlang der Autobahnen, sondern auch entlang der Bundesstrassen und Landesstrassen ist dringnd nötig.

Nachdem jahrzehntelang Lärmschutzwände vor allem ausgeflochtenen Holzlatten, die in relativ kurzer Zeit verrotten,  mit Millionenaufwand errichtet wurden, müssen diese Konstruktionen wieder abberochen, teuer entsorgt  und neu errichtet werden.

Wo sind die neuesen " Coups ", vor allem von der ASFINAG ?

Ausschreibung von " Holzbetonwänden " und Ablehnung jeder Alternative.

http://www.so-for-humanity.com2000.at


Posting Dr. Lederbauer vom 15.7.2019  10.50 Uhr

Nochmals


Posting Dr. Lederbauer vom 15.7.2019  21.05 Uhr


Teil 2:

» SFH-13731 Alternativangebot Lärmschutzwand Pucking A 25 ECOOO-WALL HIABS, 16.8.2016 6.00 Uhr
ich übersende Ihnen nun mein Alternativangebot zur ausgeschriebenen „ Holzbetonwand „ Mein Angebot lautet: 6.551,20 m² ECOOO-WALL HIABS ( Grundkonzept ) a 250,-- EURO pro m²: Angebotssumme: 1,637.750 EURO

http://www.so-for-humanity.com2000.at/index.php?modul=content&rubrik=392&aid=8709&page=1


http://www.so-for-humanity.com2000.at



Posting Dr. Lederbauer vom 15.7.2019  10.50 Uhr

Nochmals


Posting Dr. Lederbauer vom 15.7.2019  21.05 Uhr

Teil 3:

Was ist der letzte " Coup ", vor allem von der ASFINAG ?


» SFH-141579 A2 Südautobahn 13 Meter hohe Lärmschutzwand für A2 bei Wiener Neudorf, Von APA Red. Erstellt am 06. Mai 2019 (19:34)
Der Lärmschutz an der Südautobahn (A2) bei Wiener Neudorf (Bezirk Mödling) wird saniert und teilweise erweitert. Die Detailplanung und auch der Bau sollen heuer beginnen.

http://www.so-for-humanity.com2000.at/index.php?modul=content&rubrik=413&aid=9970&page=


Wir werden in Zukunft  dennoch das " Begrünte Lärmschutzsystem  ECOO-WALL "anbieten, das billiger ist und im Gegensatz zu der angepriesenen " Holzbetonwand " eine intensive  CO2 Assimilation und eine Feinstaubbindung durch Millionen von Pflanzblättern ermöglicht .

Vgl.: www.ecooowall.at


Posting Dr. Lederbauer vom 15.7.2019  10.50 Uhr

Nochmals


Posting Dr. Lederbauer vom 15.7.2019  21.05 Uhr



Teil 4:

Vgl.:

» SFH-13799 Präsentation Teil 1 ECOOO-WALL HIABS (High Absorbing) Stand 23.9.2016
Auf insgesamt 115 Folien wird die Entwicklung des "Begrünten" Lärmschutzsystems ECOWALL - später ECOOO-WALL HIABS (high absorbing) dargestellt. Weiters wird der Neustart des Projekts ECOOO-WALL HIABS beschrieben.

http://www.so-for-humanity.com2000.at/index.php?modul=content&rubrik=392&aid=8790&page=

http://www.so-for-humanity.com2000.at



Interessante Postings

Ich gehe dann davon aus, dass auch die Münchner Bundesstraße eine Durchfahrtssperre erhält, denn auch hier sind lärmgeplagte Anrainer gegeben und Stau ist in dieser Straße ohnehin genug.
Find ich total super das die das sperren...mann kann in den Hauptreisezeiten (Winter und Sommer) die Autobahn eh nicht benützen!
alles nur warme luft !
solange der "zielverkehr" möglich ist, kann jeder ganz legal ausweichen.
sollte er aufgehalten werden, muss er halt nur angeben beim huberwirten in hintertupfinghausen vorbeischauen zu wollen...
Ich hab ja keine Ahnung wie das rechtlich ist, aber ich kann doch niemand zwingen eine Gebührenpflichtige Straße zu benützen. Mann kann aus Sicherheitsgründen Straßen sperren , aber da muss ein triftiger Grund vorhanden sein. Ich fürchte wenn Österreich vorm Kadi steht, wird Österreich verlieren, genauso wie Deutschland wegen der Maut verloren hat.
Schwachsinn, das Verhalten ist rechtlich komplett gedeckt. Zudem ist die Maut in Deutschland aus einem bestimmten Grund abgelehnt worden.
sie haben vollkommen recht, es ist eine klassische diskriminierung im sinne des eu-rechts, mir die nutzung einer strasse verbieten zu wollen, nur weil ich ein tourist und kein salzburger oder tiroler bin.
So lösen Politiker und -innen die von IHNEN geschaffenen Probleme!! Ich hoffe Deutschland und Italien werden erfolgreich Klagen gegen diese Diskriminierung von Menschen!! Und die Tiroler und -innen werden dann vielleicht erkennen das nur Politiker und -innen das Problem sind das gelöst werden sollte!!!
Um dem Verkehr zu entgehen fahren wir seit Jahren jeden Sommer von Graz aus mit dem Nachtzug nach Split (Dalmatien). Solche Angebote sollten ausgeweitet und verbessert werden. Man muss ich aber folgendes auf der Zunge zergehen lassen: Es ist dieses Jahr nicht mehr möglich, bei den ÖBB eine Fahrkarte Graz-Split zu kaufen. Lt. Schalterbeamten habe man ein neues System, durch welches der Verkauf dieses Tickets nicht mehr möglich sei.

Da wir das unbedingt wieder machen wollten, haben wir bei der Deutschen Bahn angerufen. Telefonisch gebucht, Fahrkarten Graz-Split mit Reservierung kommen mit der Post. Gratuliere ÖBB.
Wenn ich zumTanken abfahren muss kann mir das Niemand verbieten. Man darf mich nicht zwingen auf Autibahntankstellen zu tanken. Es ist mein Recht den Sprit dort zu kaufen wo ich es will. Die Differenz muss mindestens ersetzt werden!
Man stelle sich vor jeder Österreicher wünscht sich vor seiner Haustüre ein Fahrverbot .Keiner will Verkehr vor seiner haustüre ,aber alles bis dahin geliefert haben
Dieser Wunsch ist bereits vielfach gegeben und für manche auch schon umgesetzt (siehe alle Straße mit Fahrverboten ausgenommen Anrainerverkehr). Alle dürfen zahlen, fahren nur wenige.
Unsinn, wenn ich abfahren WILL, fahre ich wann und wo ich will ab, solange keine Katastrophe oder Gefahr im Verzug das verhindert. EIner Anzeige würde ich nicht nur gelassen sondern auch interessiert entgegensehen und diese bis in die letzte Instanz ausjudizieren, alleine schon deswegen, weil hier endlich rechtliche Klarheit geschaffen werden muss.
Mein Fahrzeug ist für den Verkehr auf öffentlichen Straßen zugelassen. An meinen Motorrädern habe ich gar keine Mautvignetten.
Wenn du sowas verlierst bist du finanziell hergerichtet. Von der jahrelangen unangenehmen Sache abgesehen.
nur blöd das die Sperren rechtlich gedeckt sind.
wird dann sehr teuer werden.
Nein, denn weitere Instanzen richten sich nach der Strafhöhe, aber nur so im Vertrauen: ich kanns mir leisten, pst!
Mündige Autofahrer aus Jux und Tollerei bei brütender Sommerhitze auf der Autobahn festsetzen!
Eine Frechheit sondergleichn, dass ist Freiheitsentzug, Verletzung der Menschenrechte usw.
Ich kann nur hoffen, dass diesem Treiben die EU ein Ende bereitet, denke aber, dass auch das nicht auf die Reihe bekommen.
‹zurück Seite Drucken
 

Bereitstellungszeit : 0.242 Sekunden | SQL: 7 | made by powerweb99.at