SFH-141811  Sammlung kritischer Anmerkungen   von Dr. Lederbauer zum Thema  "  Lärmschutz in Österreich " Stand 18.11.2021

Die Sammlung erstreckt sich von " Ein Panoptikum über " konventionelle " Lärmschutzkonstruktionen " über " Abbruch von Lärmschutzkonstruktionen aus geflochtenden Holzlatten 31.10.2005 " bis  "ASFINAG, Gemeinde und Transitforum Tirol gemeinsam für mehr Lärmschutz bei Ampass (A 12 Inntalautobahn), 15. März 2021".


Auf dem  Gebiet des Lärmschutzes erfolgten  von der ASFINAG und den Vorläuferinstitutionen  schwerste Fehlinvestionen. Hier einige wenige Beispeile:

Vgl.:

» SFH-11118 Ein Panoptikum über " konventionelle " Lärmschutzkonstruktionen.
Was hat das gekostet? Wann werden diese erneuert werden müssen? Was wird das wieder kosten?

» http://so-for-humanity.com2000.at/index.php?modul=content&rubrik=145&aid=9265&page=2

 

Vgl.:

» SFH-11116 Abbruch von Lärmschutzkonstruktionen aus geflochtenden Holzlatten 31.10.2005
Die Elemente müssen teuer entsorgt werde. Danach müssen neue Elemente installiert werden

» http://so-for-humanity.com2000.at/index.php?modul=content&rubrik=145&aid=7545&page=2


Um rechtzeitig auf grüne Alternativen hinzuweisen haben wir zB. auch der Gemeinde Wiener Neudorf Vorschläge gemacht:

Vgl.:

» SFH-141562 e Mai Dr. Lederbauer an Gemeinde Wiener Neudorf zH. Herrn Bürgermeister Herbert Janschka vom 22.8.2016
Angebot für eine Machbarkeitstudie „ Begrünter Lärmschutz in Wiener Neudorf „

» http://so-for-humanity.com2000.at/index.php?modul=content&rubrik=436&aid=10519&page=

Der Bürgermeister wollte dieses Thema mit der ASFINAG besprechen.  Wir erhielten aber keine Antwort.

Wir haben bei der Ausschreibung ein Alternativangebot abgegeben, obwohl Alternativen nicht zugelassen waren.

Vgl.

» SFH-142065 Kurzfassung: Ausschreibung Lärmschutz Wiener Neudorf , Alternativangebot ECOOO-WALL mit Erläuterungen und Kommentaren , 1.9.2020 9.26 Uhr
Lösung laut ASFINAG: Holzbetonwand bzw. Alupaneele, 13 m Höhe,, Tiefe Fundament: 18 m. Alternative ECOOO-WALL mit Schirmkonstrktion, Rahmenangebot

» http://so-for-humanity.com2000.at/index.php?modul=content&rubrik=436&page=1

Die Auftragssumme:                                           rd 15,000.000 EURO

Unser Angebot für verleichbare Leistungen:    rd   8,000.000  EURO

Vgl.:

» SFH-142145 Der Lärmschutz für Wiener Neudorf an der A 2 entsteht, 15.03.2021 | Lärmschutz, A 2 Süd Autobahn
Erste Lärmschutzwandsteher werden aufgestellt; Gesamtfertigstellung im Sommer 2021 geplant

» http://so-for-humanity.com2000.at/index.php?modul=content&rubrik=436&aid=10375&page=

Viele Bürger sind über die ausgeführte "Gefängnismauer  "mit einer Höhe von 13 m  geradezu schockiert.

Ich komme jetzt auf ein aktuelles Projekt zu sprechen, bei dem durchaus noch Vorkehrungen für eine ökologische und ökonomische  Optimierung  möglich sind:

Vgl.:

» SFH-141802 Ausschreibung: S7 Fürstenfelder Schnellstraße, E Mail an ASFINAG Bau Management GmbH zH. Herrn Ing. Herwig Moser vom 6.10.2021 10.58 Uhr

Betr.: Ausschreibung: S7 FürstenfelderSchnellstraße, Abschnitt Ost: BL3 –Straßenbau/Kunstbauten km 14,9 bis 22,6

» http://so-for-humanity.com2000.at/index.php?modul=search&rubrik=144

 

Darin wurde ein begrünter Lärmschutz in Form eines Steilwalls  beschrieben und auf die Vorteile wie CO2 Assimilation, Feinstaubbindung hingewiesen.

Für weitere Lärmschutzmassnahmen  wurde nur die Fundierung und die Stützen ausgeschrieben. Die Vergabe der Lärmschutzelemente behielt sich die ASFINAG vor.

 

Alternativen waren zugelassen, allerdings mit der Auflage, dass der Bieter das gesamte Hauptangebot ausfüllen  muß.

Wir haben gegen die Ausschreibung keinen Einspruch gemacht, weil wir dieses an sich wichtige Projekt   nicht verzögern wollten.

Es sind zunächst umfangreiche Rodungsarbeiten vorgesehen.

Es  bestünde nun die Möglichkeit, das Projekt ECOOO-WALL zu berücksichtigen.

Ich würde Ihnen gerne entsprechende Vorschläge machen.

 

Auch bei weiteren derzeit geplanten Projekten ist eine ökologische und ökonomische  Optimierung möglich:

Vgl.:

» SFH-141568 Langenzersdorf A22-Lärmschutz: Anrainer & Gemeinde mit Geduld am Ende, NÖN Von Bernhard Preineder. Erstellt am 23. September 2020 (05:05)
Langenzersdorf: Gemeinde und Anrainer erhöhen Druck für 80-km/h-Temporeduktion.

» http://so-for-humanity.com2000.at/index.php?modul=content&rubrik=413&aid=10525&page=

Wir haben eine Lösung entwickelt, bei der Fotovoltaikelemente in das Projekt  ECOOO-WALL integriert sind.

Ich würde Ihnen gerne entsprechende Vorschläge machen

 

Bemerkenswert ist, dass die ASFINAG nun - trotz der Erfahrungen in Stockerau -  einen  16 m hohen Lärmschutzdamm ( ! )  entlang der A 12 Inntalautobahn ausschreibt. Der  Lärmschutz ist bei einem solchen Damm  unzureichend, da die Oberkante des Damms sehr weit vom Lärmerreger entfernt ist. Dazu ist ein riesiger Flächenverbrauch notwendig, der bei einer schmalen Konstruktion nicht gegeben ist.

Vgl.:

» SFH-142162 ASFINAG, Gemeinde und Transitforum Tirol gemeinsam für mehr Lärmschutz bei Ampass (A 12 Inntalautobahn), 15. März 2021, Anmerkung Dr. Lederbauer vom 16.5.2021
Neuer Lärmschutzdamm zum Schutz der Anrainerinnen und Anrainer an der Inntalautobahn

» http://so-for-humanity.com2000.at/index.php?modul=content&rubrik=413&aid=10398&page=1

Auch hier sollten neue Wege beschritten werden, dass innovative Lösungen wie zB. ECOOO-WALL eine Chance haben.

 Vgl.:

» SFH-141401 Mit neuer Richtlinie 08.02.2019 06:00 Höhere Mauern für mehr Lärmschutz bei Autobahnen KRONE, Doris Vettermann 08.02.2019 06:00, Posting Dr. Lederbauer vom 8.2.2019 11.30 bis 11.55 Uhr
„Die bisherigen Regelungen waren nicht mehr zeitgemäß", so das Verkehrsministerium zur neuen Lärmschutz-Richtlinie. Künftig sollen die Mauern höher und mehr Gebäude geschützt werden sowie mehr Förderungen fließen.

http://so-for-humanity.com2000.at/index.php?modul=content&rubrik=413&aid=9804&page=


Diese Auflistung wird fortgesetzt.


‹zurück Seite Drucken
 

Bereitstellungszeit : 0.244 Sekunden | SQL: 7 | made by powerweb99.at