SFH-141266  EMail Dr. Lederbauer an BM Mainusch,  Lärmschutzwand aus Holzbeton in Fügen vom 7.11.2018


Lieber Herr Bürgermeister,

ich sende Ihnen die ua EMail zur Information.

Herzlichst

Dr W. Lederbauer
ECOOO-PROJECTS DEVELOPMENT Ltd & Co KG    A 1010 Wien  Dominikanerbastei 6  Tel: +43(1)512 16 84  Tel: +43 (0)664 954 52 54  e mail: » wolfgang.lederbauer@a1.net            


-------- Weitergeleitete Nachricht --------
Betreff: ich habe vom 1.1 bis 2.11.2018 die Baustelle Lärmschutzwand aus Holzbeton in Fügen besucht,...Ich würde mich freuen, mit Ihnen darüber einen Gedankenaustausch zu pflegen.
Datum: Wed, 7 Nov 2018 11:48:16 +0100
Von: Wolfgang Lederbauer » <wolfgang.lederbauer@a1.net>
Antwort an: » wolfgang.lederbauer@a1.net
An: HAMPEL Bernhard » <bernhard.hampel@tirol.gv.at>


Lieber Herr Hampel,

ich habe vom1 1 bis 2.11.2018  die Baustelle Lärmschutzwand aus Holzbeton in Fügen besucht, mit der Bevölkerung gesprochen und eine Dokumentation mit Kommentaren verfasst.

Vgl.:

» SFH-141264 Lärmschutz B169 Zillertalerstrasse Fügen - Zillertal Tirol, Bestandsaufnahme und Vorschläge
Einzelne Fotos der lokalen Situation am 2.11.2018 mit Kommentaren Dr. Lederbauer vom 3.11.2018 Genereller Kommentar Dr. Lederbauer: Bei meiner Reise nach Fügen - Gagering habe ich den Stand der Situation dokumentiert und Interessantes festgestellt:
» http://www.so-for-humanity.com2000.at/index.php?modul=content&rubrik=427&aid=9660&page=


Das Wesentliche:

Bild 1



Das Bild 1 zeigt den Blick nach Süden. Im Vordergrund ist eine Wiese zu sehen, die über keinen Lärmschutz verfügt. Der Lärmschutz beginnt erst im Bereich des Hauses im Hintergrund.
Der Lärm von der Zillertaler Bundestrasse wird also über diesen ( ungeschützten ) Bereich in die Ortschaft Gagering eindringen.



Bild 9