»
»

Schlupfloch in das Eldorado USA: Diese Einwanderer aus Mexiko gelangen durch ein Loch in der Grenzmauer in die Vereinigten Staaten. Mehr als ein Drittel der rund 3100 Kilometer langen Grenze zu Mexiko ist mit Zäunen, Mauern, Stacheldraht oder Pfostenreihen befestigt, 21.000 Grenzschützer patrouillieren am Boden, aus der Luft kontrollieren Hubschrauber und Drohnen das Geschehen. Damit sollen illegale Einwanderer sowie Drogen- und Waffenschmuggler aus dem Land gehalten werden. Die Pläne des US-Präsidenten Donald Trump, die Mauer auszubauen, sorgen in Mexiko für Protest.



Posting Dr. Lederbauer vom 26.1.2017  20.40  Uhr

"
Grenzen-dicht_Maschendraht-und-Mauern-gegen-Fluechtlinge".

Wenn schon eine " Mauer " gebaut wird, sollte man Überlegungen über zusätzliche - sehr attraktive - Lösungen anstellen.

Wir arbeiten dran...

http://so-for-humanity.com2000.at