SFH-141308  Kühnel: Wirtschaft begrüßt „Innovationsinvestition" durch Juncker-Plan

Neuer Schub für Innovations-Finanzierung heimischer KMU

https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20181121_OTS0224/wkoe-kuehnel-wirtschaft-begruesst-innovationsinvestition-durch-juncker-plan

Wien (OTS) - „Es ist sehr erfreulich, dass für die Innovationsförderung kleiner und mittlerer Unternehmen künftig durch eine Verdoppelung des Garantievolumens deutlich mehr Mittel zur Verfügung stehen“, betonte heute, Mittwoch, Mariana Kühnel, Generalsekretärin-Stellvertreterin der WKÖ. Dies sei eine wichtige „Innovationsinvestition“ für den heimischen Standort und ein „gutes Signal“, weil damit nationale Programme mit europäischen Mittel attraktiv gestaltet werden können, so Kühnel vor dem Hintergrund der österreichischen EU-Präsidentschaftskonferenz „Innovative Enterprise Vienna 2018" und der InnovFin-Vereinbarung zwischen dem Europäischen Investitionsfonds (EIF) und der Austria Wirtschaftsservice GmbH (aws).

 Der Weg von der Idee bis zum marktreifen Produkt erfordert einen deutlichen Mitteleinsatz und ein hohes Maß an Beratungsleistung in der Startphase. Durch die Erhöhung der Garantien würden nicht nur 150 zusätzliche Unternehmen profitieren, sondern auch eine Wirkung durch Folgeaufträge für andere Branchen entstehen. „Im Sinne der Wettbewerbsfähigkeit unseres Standortes ist dies eine gute Nachricht, weil damit die Finanzierung von Innovationen einen neuen Schub bekommt“, so Kühnel abschließend. (PWK787/us)

Rückfragen & Kontakt:

Abteilung für Finanz- und Handelspolitik
Mag. Erich Kühnelt
Telefon: +43 5 90 900 3739
» Erich.Kuehnelt@wko.at

Aktuelle News aus der Wirtschaft für die Wirtschaft – » http://news.wko.at/oe

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0006


‹zurück Seite Drucken
 

Bereitstellungszeit : 0.222 Sekunden | SQL: 7 | made by powerweb99.at