SFH-280-881 Dr. Troootzi entwirft eine E Mail an engagierte  Mitstreiter

...endgültiger  Freispruch im  Verfahren gegen Dr. Lederbauer vor dem Landesgericht für Strafsachen...


Liebe Freunde und Mitsreiter,


ich möchte Euch über den endgültigen Freispruch im  Verfahren vor dem Landesgericht für Strafsachen infomieren:

Vgl.:

20.12.2017 | » 300 Das Neueste
» SFH-140980 PROTOKOLLSVERMERK UND GEKÜRZTE URTEILSAUSFERTIGUNG, HAUPTVERHANDLUNG: Gericht: Landesgericht für Strafsachen Wien Zeit: 16.11.17
URTEIL: IM NAMEN DER REPUBLIK Der Angeklagte DI Dr. Wolfgang A. LEDERBAUER wird von der wider ihn mit Anklageschrift vom 17.2.2009 erhobenen Anklage,...gemäß § 259 Z 3 StPO freigesprochen.
» http://www.so-for-humanity.com2000.at/index.php?modul=content&rubrik=94&aid=9364&page=


Aus diesem Anlass möchte ich einige Gedanken, Erfahrungen  und Konsequenzen zusammenfassen, die für jede Bürgern und Jeden Bürger von Bedeutung sind, welche einmal in eine solche - unangenehme  - Situation geraten sind. 

- Sammeln und ordnen Sie - auch -  die kleinsten Informationen.

- Ordnen Sie die gesamten Akten in chronologischer Form

- Machen Sie eine detaillierte Aktenübersicht.

- Seien Sie beim Einsatz eines Sachverständigen besonders vorsichtig und achten Sie  darauf, dass er alle relevaten Informationen - nachvollziehbar - erhält.

- Nehmen Sie sich unbedingt einen Rechtsanwalt und informieren Sie ihn in einer nachvollziehbaren Form.

- Falls notwendig,  kritisieren Sie im Detail das Gutachten des Sachverständigen.

- Falls , notwendig beinspruchen Sie im Detail die Anklageschrift.

- Entwerfen Sie die aus Ihrer Sicht wichtigen Beweisanträge, Anträge auf Ladung von  Zeugen, Fragen an die Zeugen und  den Sachverständigen
in der richtigen Form     und stimmen Sie alles  nachvollziehbar mit   Ihrem Rechtsanwalt ab.

- Geben Sie Ihrem Rechtsanwalt in nachvollziehbarer Form klare Anweisungen.
 
- Machen Sie immer wieder eine Akteneinsicht und überpüfen Sie die Vollständigkeit der Akten.

- Studieren  Sie im Detail die Strafprozessordung.

- Studieren Sie die relvante Rechtprechung ( RIS )

- Beantragen Sie die wörtliche Protokollierung und die Aufnahme der gesamten Verhandlung auf einem Tonaufnahmegerät.

- Achten Sie auf die Richtigkeit ud Vollständigekeit des Protokolls

- Machen Sie, falls notwendig,  innerhalb von vierzehn Tagen   einen Protokollberichtigungsantrag.

- Lassen Sie ich keinesfalls vom Richter irritieren und verweisen Sie auf bestimmte Details der
Strafprozessordung.

- Falls notwendig lehnen Sie den Richter wegen Befangenheit in einer wohlbegründeten Form ab.

- Zögern Sie nicht,  dem Richter oder der Richterin ein Kompliment zu machen, wenn sie das Verfahren fair führen.


Das sind nur die wichtigsten Punkte.


Wenn Sie mehr über dieses bemerkenswerte Verfahren wissen wollen, schauen Sie bitte auf die website:

 
» http://so-for-humanity.com2000.at  , Rubrik:  Die Fälle,  Subrubrik Fall 2 : Dr. Lederbauer, Subrubrik: Das Neueste.

ZB.

» SFH-13802 Nichtigkeitsbeschwerde und Berufung, eingebracht von RA. Dr. Perschler am 11.2.2016, Kommentar Dr. Lederbauer und links zu Dokumenten vom 23.2.2016, Teil I bis III ( Seite 1 bis 90 ).wegen: §§ 159, 161 STGB §§ 146, 147 STGB AUSFÜHRUNG NICHTIGKEITSBESCHWERDE UND BERUFUNG 1-fach

» http://www.so-for-humanity.com2000.at/index.php?modul=content&rubrik=94&aid=8793&page=1


Mit einer Veröffentlichung dieser E Mail bin ich einverstanden.

Über Rückmeldungen und  Meinungsäusserungen würde ich mich sehr freuen.


‹zurück Seite Drucken
 

Bereitstellungszeit : 0.226 Sekunden | SQL: 7 | made by powerweb99.at