SFH-42845  "GUTE NACHT ÖSTERREICH" "Ziemlich in die Hosen gegangen": Ulli Sima bei Peter Klien über Klagsdrohungen gegen Lobau-Aktivisten  Der Standard Harald Fidler 4. Juni 2022, 07:00 

"Ist das so etwas wie Ihr Angebot an die Jugend?", fragte der TV-Satiriker die Stadträtin beim Wiener SPÖ-Parteitag

https://www.derstandard.at/story/2000136296659/ziemlich-in-die-hosen-gegangen-ulli-sima-bei-peter-klien




"Ist das Ihr Angebot an die Jugend?", fragte Satirereporter Peter Klien Ulli Sima beim Wiener Landesparteitag zum Vorgehen gegen Lobau-Aktivisten. Ergebnis auf dem nächsten Bild.

Foto: ORF Sccreenshot GNÖ

Wien – Sind Klagsdrohungen gegen junge Umweltaktivistinnen Stadträtin Ulli Simas "Angebot an die Jugend"? Welche Frau lässt den Pulsschlag von Bürgermeister Michael Ludwig in die Höhe schnalzen – ist es womöglich Verkehrsministerin Leonore Gewessler? TV-Satiriker Peter Klien war auf dem Wiener Landesparteitag der SPÖ unterwegs – mit einigen lohnenden Momenten, die er Freitagabend in "Gute Nacht Österreich" präsentierte.

"Ziemlich in die Hosen"

Ulli Sima jedenfalls bringt Peter Klien zum Lachen mit seiner Frage. Die Antwort der Stadträtin in "Gute Nacht Österreich": "Nein, das ist nicht mein Angebot an die Jugend. Das ist etwas, das ziemlich in die Hosen gegangen ist."

Der Bundesgeschäftsführer der SPÖ indes "weiß nicht, ob jemand inhaftiert ist oder nicht, da sagen Sie mir etwas Neues". Klien hatte gefragt, ob es nicht sinnvoller gewesen wäre, die Aktivistinnen statt einen fünf Tage eingesperrt zu lassen, damit sie nicht beim Parteitag vor der Messe Wien demonstrieren können.

Bürgermeister Michael Ludwig bringt sich selbst mit der Bedeutung seiner Namen zum Lachen. "Ludwig heißt: der im Kampf Erfolgreiche. Michael heißt: Wer ist wie Gott. Passt auch."

Aber welche Frau bringt nun Ludwigs Blut in Wallung, abgesehen von seiner Gattin? Etwa die Verkehrsministerin? Scharf abbiegen hilft in solchen Fällen auch nur bedingt: "Na, vor allem meine Mutter, an die ich täglich denke und mit der ich täglich telefoniere. Alles andere ist unter der Wahrnehmungsschwelle."

Banane statt Chicorée

Andreas Schieder, einst Gegenkandidat von Michael Ludwig um die Nachfolge von Michael Häupl, ist nun als Leiter der EU-Delegation etwas weltläufiger in seinen Antworten – kulinarisch jedenfalls. "Was war sonst in letzter Zeit?", fragt ihn Klien etwas breiter. Schieder: "Das letzte Mal mit einem Luxemburger Kollegen haben wir Chicorée in Schinken mit Béchamelsauce. Und dem seine Weiterentwicklung, dass man statt Chicorée auch mal eine Banane nehmen kann, mit Schinken einwickeln und mit Béchamel." Klien: "Das ist dann eher ein Dessert." Schieder: "Nein, das ist dann auch salzig." (Harald Fidler, 4.6.2022)

»
‹zurück Seite Drucken
 

Bereitstellungszeit : 0.22 Sekunden | SQL: 7 | made by powerweb99.at