SFH-13910 Korruption? Ja, eh! Warum viele Justizfälle sich so lange hinziehen, Die Presse ANNELIESE ROHRER 18.03.2017 um 18:18, Kommentar Dr. Lederbauer vom 19.3.2017 13.05 Uhr
Am Beispiel Kärntens, eines unwissenden Landeshauptmanns Dörfler und einer ominösen Vergabepraxis zeigt sich der unterentwickelte Wille zur Aufklärung

SFH-13830 U-Haft: Staat muss Geschäftsmann entschädigen, 18.12.2016 | 18:24 | Von Philipp Aichinger (Die Presse)
Da ein der Schlepperei verdächtigter Mann zu Unrecht eingesperrt wurde, muss ihm die Republik 800.000 Euro für den Geschäftsausfall und eine monatliche Rente leisten. Das Unternehmen ist zum Erliegen gekommen.

SFH-13718 Österreich: Verordnete Windstille? ZEIT ONLINE, Von Alfred Noll 15. Mai 2014, 8:00 Uhr Editiert am 19. Mai 2014, 10:00 Uhr DIE ZEIT Nr. 21/2014
Der Entwurf zur Aufhebung des Amtsgeheimnisses ist ein Wegwerfprodukt und zementiert die behördliche Verschwiegenheit nur noch mehr

SFH-13482 Ethikerklärung der österreichischen Richter vom 8.11.2007
Ethikerklärung Website der Vereinigung der Oesterreichischen Richterinnen und Richter. Information und Kummunikation fuer Mitglieder und Interessierte. richtervereinigung.at

SFH-11364 Weisungsrat beschäftigt Verfassungsdienst, Der Standrad Renate Graber26. Dezember 2015, 10:00
Die Justiz hat rund um den Weisungsrat die Verfassungsjuristen eingeschaltet: Es geht um die Frage der Weisungs(un)abhängigkeit des Vorsitzenden - derstandard.at/2000028031197/Weisungsrat-beschaeftigt-Verfassungsdienst

SFH-11194 Großbaustellen: Sichere Beweise, KURIER Letztes Update am 12.09.2015, 06:00
Wie Streitereien und Korruption verhindert werden können. Spezial-Software docu-tools.

SFH-11184 Bilanzfälschung? Meinl-Bilanz 2014 im Fokus der Justiz, 09.09.2015 | 17:03 | von Judith Hecht (Die Presse)
"Presse"-Exklusiv. Die Staatsanwaltschaft hat Zweifel an der Richtigkeit des Jahresabschlusses 2014 der Meinl Bank. Sie ermittelt gegen die Vorstände wegen des Verdachts der Bilanzfälschung.

SFH-11343 Brandstetter erinnert Staatsanwälte an nötige Objektivität, Der Standard 22. Juni 2015, 14:45
Justizminister hält Ankläger nicht immer für distanziert genug

SFH-11330 Knalleffekt bei Swap-Prozess, APA
St. Pölten-Anwalt lehnt Richter im Verfahren mit der RLB NÖ-Wien ab.

SFH-11321 Weisungsrecht: Richtiger Schritt - oder nur Placebo? 09.06.2015 | 17:28 | von Benedikt Kommenda und Philipp Aichinger (Die Presse)
Der Ministerrat hat die Reform des ministeriellen Weisungsrechts gegenüber den Staatsanwälten fixiert. Doch wie ist die Novelle zu bewerten?



  weiter »
 

Bereitstellungszeit : 0.207 Sekunden | SQL: 6 | made by powerweb99.at