Dr. Paul Perterer, Löhnersbachweg 102, 5753 Saalbach

Saalbach, am 12.09.2006




Anregung zur Einbringung einer Nichtigkeitsbeschwerde zur Wahrung des Gesetzes


An den

Generalprokurator beim Obersten Gerichtshof

Schmerlingplatz 11

A-1016 Wien

Sehr geehrter Herr Generalprokurator!

Gegen den Beschluss der Ratskammer des Landesgerichts Salzburg vom 11. August 2006 (51 Rk 81/06w) erlaube ich mir, die Einbringung einer Nichtigkeitsbeschwerde zur Wahrung des Gesetzes gem § 33 Abs 2 StPO anzuregen.

Sachverhalt

Am 1. Jänner 1981 wurde ich Amtsleiter der Marktgemeinde Saalfelden. Am 31. Jänner 1996 erstattete der damalige Bürgermeister gegen mich eine Disziplinaranzeige, in der verschiedene Anschuldigungen gegen mich erhoben wurden.


Es folgte ein Disziplinarverfahren in drei Rechtsgängen, das sich über 5 Jahre hinzog und an dessen Ende das die Entlassung meiner Person aussprechende Disziplinarerkenntnis vom VwGH bestätigt wurde (29.11.2000).


Nach Ausschöpfung des innerstaatlichen Rechtsweges wendete ich mich am 31.07.2001 mit einer Beschwerde an den Menschenrechtsausschuss der Vereinten Nationen. Dieser stellt in seinen Views vom 20.07.2004 fest, dass mein Recht auf ein Verfahren vor einem unabhängig zusammengesetzten Gericht verletzt wurde.


Der Menschenrechtsausschuss stellte fest, dass die Mitglieder der Disziplinarkommission (DK) in mehrfacher Hinsicht befangen waren. So hat der Vorsitzende im 3. Rechtsgang auch schon im 2. Rechtsgang den Vorsitz geführt, konnte also nicht mehr völlig unbefangen an die Rechtssache herangehen. Neben ihm gab es noch weitere Mitglieder der DK, die bereits einmal oder gar schon zweimal am Verfahren beteiligt waren. Hierzu hat der Menschenrechtsausschuss in den VIEWS festgestellt: „In diesem Lichte ist der Ausschuss der Ansicht, dass der dritte Senat der Disziplinarkommission nicht den von Art. 14 Abs. 1 CCPR (Pakt über bürgerliche und politische Rechte) geforderten unparteiischen Charakter hatte und dass die Rechtsmittelinstanzen diesen Verfahrensfehler nicht korrigiert haben. Er kommt daher zu dem Schluss, dass der Beschwerdeführer in seinem Recht auf ein unparteiisches Gericht gemäß Art. 14 Abs. 1 verletzt wurde."


            Zudem fasste die DK im dritten Rechtsgang den Beschluss, im Verfahren nur Beweisanträge der Gemeinde (= Anklage) und keinen einzigen von mir als Beschuldigten vorgebrachten Beweisantrag zuzulassen. Diese Entscheidung hatte zur Folge, dass zwar 19 Zeugen der Anklage (=Gemeinde) einvernommen wurden, aber kein einziger von mir beantragter (Entlastungs-)Zeuge.


            Schließlich wurden von der DK den zur Verhandlung geladenen Zeugen die Protokolle ihrer jeweiligen Vernehmung in einem früheren Rechtsgang übermittelt und die so protokollierten Aussagen wortgleich (!) in das Verhandlungsprotokoll der betreffenden Verhandlung übernommen.


            Da sich bei einem derart rechtswidrig geführten Disziplinarverfahren der Verdacht des (qualifizierten) Amtsmissbrauchs der daran beteiligten Personen erhebt, habe ich gegen diese Strafanzeige wegen § 302 Abs 2 StGB bei der Staatsanwaltschaft Salzburg eingebracht. Die Staatsanwaltschaft Salzburg hat die Anzeige gem § 90 Abs 1 StPO zurückgelegt (5 St 313/05a-17). Daraufhin habe ich – nachdem ich mich dem Verfahren als Privatbeteiligter angeschlossen habe – bei der Ratskammer des LG Salzburg die Einleitung der Voruntersuchung gegen die angezeigten Personen beantragt.


            Die Ratskammer hat in dem oben angeführten Beschluss meinen Antrag als nicht berechtigt abgewiesen. Dagegen rege ich nun eine Nichtigkeitsbeschwerde zur Wahrung des Gesetzes gem § 33 Abs 2 StPO an.

Begründung

            Bei der von der Ratskammer gefällten Entscheidung handelt es sich um einen gesetzwidrigen Beschluss eines Strafgerichts iS des § 33 Abs 2 StPO. Da – entgegen der Auffassung der Ratskammer – der Verdacht des Missbrauchs der Amtsgewalt gem § 302 Abs 2 StGB besteht, hätte die Ratskammer meinem Antrag entsprechen und eine Voruntersuchung einleiten müssen. Dies aus folgenden Gründen:

            1. Dass Zeugen vor ihrer Einvernahme jene Protokolle zugesandt bekommen, in denen ihre Aussagen, die sie in einem früheren Rechtsgang getroffen haben, enthalten sind, ist ein eklatanter Verstoß gegen das Prinzip der materiellen Wahrheitserforschung (§ 39 AVG), das auch im Disziplinarverfahren zur Anwendung kommt. Ein weiterer Verstoß gegen dieses Prinzip liegt darin begründet, dass diese früheren Aussagen der Zeugen wortgleich (!) in das Verhandlungsprotokoll der betreffenden Verhandlung übernommen wurden. Nach der Ratskammer scheitert § 302 spätestens an der Verwirklichung der subjektiven Tatseite. Dem ist jedoch entgegen zu halten, dass bei einer derart krass das Prinzip der materiellen Wahrheitserforschung verletzenden Vorgangsweise sehr wohl der Verdacht eines wissentlichen und vom Schädigungsvorsatz getragenen Befugnismissbrauchs iS des § 302 durch die Mitglieder der Disziplinarkommission nahe liegt. Somit wäre die Einleitung einer Voruntersuchung durch die Ratskammer jedenfalls indiziert gewesen.

            2. Die Ablehnung von Beweisanträgen, die auf die Einvernahme von Entlastungszeugen hinzielen, ist ein Verstoß gegen das faire Verfahren. Wie der OGH in Strafsachen in ständiger Rsp judiziert, darf ein Antrag auf Einvernahme eines Entlastungszeugen prinzipiell nicht abgelehnt werden, weil darin eine Verletzung der Grundsätze eines fairen Verfahrens iS des Art 6 EMRK liegt (zB OGH EvBl 1981/177). 19 Zeugen der Anklageseite (Gemeinde) zu hören, aber keinen einzigen Zeugen, der vom Beschuldigten beantragt wurde, erscheint – entgegen der Auffassung der Ratskammer – ebenfalls ein derart krasser Verstoß gegen die Verfahrensfairness, dass der Verdacht eines Amtsmissbrauchs in objektiver und subjektiver Hinsicht nahe liegt.

            3. Schließlich löst die nicht unparteiliche Besetzung der Disziplinarkommission in einzelnen Rechtsgängen den Verdacht des Amtsmissbrauchs aus. Wie bereits erwähnt hat der Ausschuss der Menschenrechte der Vereinten Nationen entschieden, dass der dritte Senat der Disziplinarkommission nicht den von Art. 14 Abs. 1 CCPR (Pakt über bürgerliche und politische Rechte) geforderten unparteiischen Charakter hatte. Das 2. und 3. Disziplinarverfahren wurde durch denselben Vorsitzenden geleitet; zudem waren zwei weitere Mitglieder im 2. und im 3. Verfahren identisch. Dass diese Mitglieder befangen waren liegt – entgegen der Auffassung der Ratskammer – auf der Hand. Der Umstand, dass sich diese Mitglieder trotz der offensichtlichen Befangenheit nicht für befangen erklärt haben, begründet ebenfalls den Verdacht eines amtsmissbräuchlichen Vorgehens, und zwar sowohl in objektiver als auch in subjektiver Hinsicht.

Da somit insgesamt der Verdacht eines Missbrauchs der Amtsgewalt sowohl in objektiver wie auch in subjektiver Hinsicht gegeben ist, ist der Beschluss der Ratskammer, mit dem eine Einleitung der Voruntersuchung gegen die verdächtigen Personen abgelehnt wird, gesetzwidrig. Aus diesem Grund rege ich die Erhebung einer Nichtigkeitsbeschwerde zur Wahrung des Gesetzes an.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Paul Perterer




Hinweis: Mein besonderer Dank gilt Herrn

Ao. Univ.-Prof. Dr. Hubert Hinterhofer
Strafrecht und Strafverfahrensrecht
Rechtswissenschaftliche Fakultät
Universität Salzburg

der mir die Möglichkeit zur Anregung einer Nichtigkeitsbeschwerde überhaupt erst aufzeigte und mich dabei mit seinem Fachwissen voll und ganz unterstützt hat.

Aktenvermerk vom 14.09.2006 über ein Telefonat mit Frau Böhm (Generalprokuratur)

Auf mein Ersuchen erklärt mir Frau Böhm sehr freundlich, was im Regelfall mit der Anregung zur Einbringung einer Nichtigkeitsbeschwerde passiert:
  • nach Einlangen wird die Anregung zur Einbringung einer Nichtigkeitsbeschwerde einem Referenten zugewiesen
  • der Referent fordert den Gerichtsakt an
  • sodann erfolgt eine eingehende Prüfung durch den Referenten
  • stellt der Referent fest, dass kein Gesetz verletzt wurde, so erfolgt eine entsprechende Mitteilung durch die Generalprokuratur
  • wird hingegen vom Referenten eine Gesetzesverletzung festgestellt, so wird der Akt dem Obersten Gerichtshof vorgelegt
  • dieser entscheidet dann in einer öffentlichen Sitzung (Gerichtstag) über den Fall
  • kommt der OGH dabei ebenfalls zum Ergebnis, dass eine Gesetzesverletzung vorliegt, wird die Entscheidung der Ratskammer Salzburg - keine Voruntersuchung einzuleiten - aufgehoben
  • ist der Oberste Gerichtshof der Meinung, dass kein Gesetz verletzt wurde, so ist die Entscheidung der Ratskammer endgültig


Die Anregung zur Einbringung einer Nichtigkeitsbeschwerde habe ich heute am 12.09.2006 an meinem 54. Geburtstag per Email an nachfolgende Personen / Institutionen versandt

Sent: Tuesday, September 12, 2006 11:44 AM
Subject: Der Fall PERTERER - Nichtigkeitsbeschwerde vom 12.09.2006

Sehr geehrter Herr Bundespräsident !
Sehr geehrter Herr Bundeskanzler !
Sehr geehrte Damen und Herren der Österreichischen Bundesregierung !
Ich erlaube mir, Ihnen nachstehende Eingabe an den Generalprokurator beim Obersten Gerichtshof zur Kenntnis zu bringen.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Paul Perterer
Telefon: 0650/5533735
Email: » ledererguetl@saalbach.net
Internet: » http://so-for-humanity.com2000.at

Sent: Tuesday, September 12, 2006 11:51 AM
Subject: Der Fall PERTERER - Nichtigkeitsbeschwerde vom 12.09.2006
Sent: Tuesday, September 12, 2006 11:52 AM
Subject: Der Fall PERTERER - Nichtigkeitsbeschwerde vom 12.09.2006
Sent: Tuesday, September 12, 2006 11:53 AM
Subject: Der Fall PERTERER - Nichtigkeitsbeschwerde vom 12.09.2006
Sent: Tuesday, September 12, 2006 11:54 AM
Subject: Der Fall PERTERER - Nichtigkeitsbeschwerde vom 12.09.2006
Sent: Tuesday, September 12, 2006 11:56 AM
Subject: Der Fall PERTERER - Nichtigkeitsbeschwerde vom 12.09.2006
To: » ME Vorarlberger Nachrichten ; » ME tirol.com ; » ME Tioler Tageszeitung ; » ME SVZ ; » ME Salzburg TV ; » ME RTL Television GmbH ; » ME PROFIL Hr.Josef BARTH ; » ME Profil Hr.Himmelbauer ; » ME PROFIL Fr.Edith Meinhart ; » ME Pro 7 Hr.Zeitlinger ; » ME Österreich Innenpolitik Hr.Sablatnig ; » ME Österreich Chronik Hr.Höllrigl ; » ME Österreich ; » ME ORF Zeit im Bild 2 Hr. Wagner ; » ME ORF Zeit im Bild ; » ME ORF Wien Hr.Thomas ORTNER ; » ME ORF Wien Chefredakteur Mück ; » ME ORF Redaktion VOLKSANWALT Hr.Gegenbauer ; » ME ORF Redaktion VOLKSANWALT Fr.Titz ; » ME ORF Redaktion THEMA ; » ME ORF Redaktion REPORT ; » ME ORF Redaktion OFFEN GESAGT ; » ME ORF Eugen Freund ; » ME Oberösterreichische Nachrichen ; » ME NEWS Hr.Wendl ; » ME Neues Volksblatt ; » ME Neue Vorarlberger Tageszeitung ; » ME Neue Kärntner Tageszeitung ; » ME KRONE Red.Wien ; » ME KRONE Red.Vorarlberg ; » ME KRONE Red.Tirol ; » ME KRONE Red.Steiermark ; » ME KRONE Red.Niederösterreich ; » ME KRONE Red.Kärnten ; » ME KRONE Red.Burgenland ; » ME KRONE Hr.Dichand Chefredaktion ; » ME KRONE Fr.Conny Bischofberger ; » ME Kleine Zeitung Chefred.Steiermark ; » ME Kleine Zeitung Chefred.Kärnten ; » ME HEUTE ; » ME Die Presse Hr. Martin Fritzl ; » ME Die Presse Hr. Karl Ettinger ; » ME DIE GANZE WOCHE Fr.Bibiana KERNEGGER ; » ME ATVplus Fr.Hoell ; » ME ATVplus Chefredaktion ; » ME ATPplus Fr.Stammer
Sent: Tuesday, September 12, 2006 11:57 AM
Subject: Der Fall PERTERER - Nichtigkeitsbeschwerde vom 12.09.2006
Cc: » LT15 FPÖ Rosemarie BLATTL ; » LT15 FPÖ Lukas ESSL ; » LT14 GRÜNE Dr.Heidi REITER ; » LT13 SPÖ Vize-Bgm. Hannes Ebner ; » LT13 SPÖ Robert ZEHENTNER ; » LT13 SPÖ Peter PFEIFENBERGER ; » LT13 SPÖ N.Michael KRETZ ; » LT13 SPÖ Margit PFATSCHBACHER ; » LT13 SPÖ Mag.Hilde EISL ; » LT13 SPÖ Mag. Martin Apeltauer ; » LT13 SPÖ Ingrid RIEZLER ; » LT13 SPÖ Hilde WANNER ; » LT13 SPÖ Heidi HIRSCHBICHLER ; » LT13 SPÖ Emmerich SCHWEMLEIM ; » LT13 SPÖ DI Sonja HARTL ; » LT13 SPÖ Arno KOSMATA ; » LT12 ÖVP Wolfgang SALIGER ; » LT12 ÖVP Werner ROSSMANN ; » LT12 ÖVP ÖkRätin Theresia FLETSCHBERGER ; » LT12 ÖVP Michael OBERMOSER ; » LT12 ÖVP Matthias SCHEIBER ; » LT12 ÖVP Mag.Hans SCHARFETTER ; » LT12 ÖVP Hannes MILLER ; » LT12 ÖVP Dr.Josef SAMPL ; » LT12 ÖVP Dr.Florian KREIBICH ; » LT12 ÖVP Dr.Bernd PETRISCH ; » LT12 ÖVP Bgm.Josef Schwarzenbache ; » LT12 ÖVP Bgm. ÖkRat Simon Illmer ; » LT11 SPÖ Landtagsklub Vorsitzender Mag.David BRENNER ; » LT11 ÖVP Landtagsklub Klubobrau Mag.Gerlinde Rogatsch ; » LT11 GRÜNE Landtagsklub Klubobmann Cyriak Schwaighofer ; » LT11 FPÖ Landtagsklub Klubobmann Dr.Karl Schnell ; » LT10 SPÖ Landtagspräsident Johann Holztrattner ; » LT10 SPÖ Dritte Landtagspräsidentin Gudrun Mosler-Törnström ; » LT10 ÖVP Zweiter Landtagspräsident MMag.Micheal NEUREITER
Sent: Tuesday, September 12, 2006 11:59 AM
Subject: Der Fall PERTERER - Nichtigkeitsbeschwerde vom 12.09.2006
Sent: Tuesday, September 12, 2006 12:01 PM
Subject: Der Fall PERTERER - Nichtigkeitsbeschwerde vom 12.09.2006
Sent: Tuesday, September 12, 2006 12:02 PM
Subject: Der Fall PERTERER - Nichtigkeitsbeschwerde vom 12.09.2006
To: » BR13 SPÖ Wolfgang Sodl ; » BR13 SPÖ Wolfgang SCHIMBÖCK ; » BR13 SPÖ Wolfgang Katzian ; » BR13 SPÖ Werner STADLER ; » BR13 SPÖ Waltraut Hladny ; » BR13 SPÖ Roswitha BACHNER ; » BR13 SPÖ Reinhard TODT ; » BR13 SPÖ Manfred GRUBER ; » BR13 SPÖ Mag.Susanne NEUWIRTH ; » BR13 SPÖ Mag. Wolfgang Erlitz ; » BR13 SPÖ Mag. Gertraud Knoll ; » BR13 SPÖ Mag. Gerald Klug ; » BR13 SPÖ Karl BODEN ; » BR13 SPÖ Johann KRAML ; » BR13 SPÖ Johann GIEFING ; » BR13 SPÖ Ing.Reinhold EINWALLNER ; » BR13 SPÖ Helmut WIESENEGG ; » BR13 SPÖ Harald REISENBERGER ; » BR13 SPÖ Günther MOLZBICHLER ; » BR13 SPÖ Günther KALTENBACHER ; » BR13 SPÖ Gabriele Mörk ; » BR13 SPÖ Ewald LINDINGER ; » BR13 SPÖ Erwin Preiner ; » BR13 SPÖ Ernst WINTER ; » BR13 SPÖ Dr.Erich GUMPLMAIER ; » BR13 SPÖ Ana BLATNIK ; » BR13 SPÖ Adelheid EBNER
Sent: Tuesday, September 12, 2006 12:03 PM
Subject: Der Fall PERTERER - Nichtigkeitsbeschwerde vom 12.09.2006
Sent: Tuesday, September 12, 2006 12:04 PM
Subject: Der Fall PERTERER - Nichtigkeitsbeschwerde vom 12.09.2006
To: » NR12 ÖVP Ingrid TURKOVIC-WENDL ; » NR12 ÖVP Ing.Norbert KAPELLER ; » NR12 ÖVP Ing.Josef WINKLER ; » NR12 ÖVP Ing.Hermann SCHULTES ; » NR12 ÖVP Herta MIKESCH ; » NR12 ÖVP Hermann GAHR ; » NR12 ÖVP Helga MACHNE ; » NR12 ÖVP Günter KÖSSL ; » NR12 ÖVP Georg KEUSCHNIGG ; » NR12 ÖVP Gabriele TAMANDL ; » NR12 ÖVP Fritz NEUGEBAUER ; » NR12 ÖVP Fritz GRILLITSCH ; » NR12 ÖVP Franz Xaver BÖHM ; » NR12 ÖVP Franz GLASER ; » NR12 ÖVP Franz ESSL ; » NR12 ÖVP Erwin HORNEK ; » NR12 ÖVP Edeltraud LENTSCH ; » NR12 ÖVP Dr.Werner FASSLABEND ; » NR12 ÖVP Dr.Vincenz LIECHTENSTEIN ; » NR12 ÖVP Dr.Ulrike BAUMGARTNER-GABITZER ; » NR12 ÖVP Dr.Reinhold MITTERLEHNER ; » NR12 ÖVP Dr.Reinhold LOPATKA ; » NR12 ÖVP Dr.Peter SONNBERGER ; » NR12 ÖVP Dr.Michael SPINDELEGGER ; » NR12 ÖVP Dr.Gertrude BRINEK ; » NR12 ÖVP Dr.Franz-Joseph HUAINIGG ; » NR12 ÖVP Dr.Ferdinand Maier ; » NR12 ÖVP Dr.Erwin RASINGER ; » NR12 ÖVP Dr.Andrea WOLFMAYR ; » NR12 ÖVP Dr. Karl-Heinz Dernoscheg, MBA ; » NR12 ÖVP Dkfm.Dr.Günter STUMMVOLL ; » NR12 ÖVP Dipl.Ing.Mag. Roderich REGLER ; » NR12 ÖVP Dipl.Ing.Klaus Hubert AUER ; » NR12 ÖVP Dipl.Ing.Hannes MISSETHON ; » NR12 ÖVP DIng.Günther HÜTL ; » NR12 ÖVP Christoph KAINZ ; » NR12 ÖVP Christine MAREK ; » NR12 ÖVP Carina FELZMANN ; » NR12 ÖVP Barbara RIENER ; » NR12 ÖVP August WÖGINGER ; » NR12 ÖVP Astrid STADLER ; » NR12 ÖVP Anton DOPPLER ; » NR12 ÖVP Anna HÖLLERER ; » NR12 ÖVP Anna FRANZ ; » NR12 ÖVP Alfred SCHÖLS
Sent: Tuesday, September 12, 2006 12:04 PM
Subject: Der Fall PERTERER - Nichtigkeitsbeschwerde vom 12.09.2006
To: » NR12 ÖVP Wolfgang GROSSRUCK ; » NR12 ÖVP Werner AMON ; » NR12 ÖVP Walter MURAUER ; » NR12 ÖVP Silvia FUHRMANN ; » NR12 ÖVP Ridi STEIBL ; » NR12 ÖVP Peter HAUBNER ; » NR12 ÖVP Notburga SCHIEFERMAIR ; » NR12 ÖVP Norbert SIEBER ; » NR12 ÖVP Nikolaus PRINZ ; » NR12 ÖVP Michael PRASSL ; » NR12 ÖVP Matthias ELLMAUER ; » NR12 ÖVP Martin PREINEDER ; » NR12 ÖVP Maria GRANDER ; » NR12 ÖVP Mag.Walter TANCSITS ; » NR12 ÖVP Mag.Peter Michael IKRATH ; » NR12 ÖVP Mag.Karin HAKL ; » NR12 ÖVP Mag.Heribert DONNERBAUER ; » NR12 ÖVP Mag.Hans LANGREITER ; » NR12 ÖVP Mag.Elisabeth SCHEUCHER-PICHLER ; » NR12 ÖVP Mag.Dr.Maria Theresia FEKTER ; » NR12 ÖVP Mag.Dr.Alfred BRADER ; » NR12 ÖVP Konrad STEINDL ; » NR12 ÖVP Karlheinz KOPF ; » NR12 ÖVP Karl FREUND ; » NR12 ÖVP Karl DONABAUER ; » NR12 ÖVP Johannes ZWEYTICK ; » NR12 ÖVP Johannes SCHWEISGUT ; » NR12 ÖVP Johann RÄDLER ; » NR12 ÖVP Johann LEDOLTER ; » NR12 ÖVP Johann KURZBAUER ; » NR12 ÖVP Jochen PACK ; » NR12 ÖVP Jakob AUER
Sent: Tuesday, September 12, 2006 12:06 PM
Subject: Der Fall PERTERER - Nichtigkeitsbeschwerde vom 12.09.2006

» NR13 SPÖ Mag.Elisabeth GROSSMANN ; » NR13 SPÖ Mag.Dietmar HOSCHER ; » NR13 SPÖ Mag.Christine MUTTONEN ; » NR13 SPÖ Mag.Christine LAPP ; » NR13 SPÖ Mag.Andrea KUNTZL ; » NR13 SPÖ Kurt EDER ; » NR13 SPÖ Katharina PFEFFER ; » NR13 SPÖ Kai Jan KRAINER ; » NR13 SPÖ Josef BROUKAL ; » NR13 SPÖ Ing.Kurt GARTLEHNER ; » NR13 SPÖ Ing.Erwin KAIPEL ; » NR13 SPÖ Hermann KRIST ; » NR13 SPÖ Heinz GRADWOHL ; » NR13 SPÖ Heidrun WALTHER ; » NR13 SPÖ Heidrun SILHAVY ; » NR13 SPÖ Gerhard STEIER ; » NR13 SPÖ Gerhard REHEIS ; » NR13 SPÖ Georg OBERHAIDINGER ; » NR13 SPÖ Gabriele HEINISCH-HOSEK ; » NR13 SPÖ Gabriele BINDER-MAIER ; » NR13 SPÖ Franz RIEPL ; » NR13 SPÖ Erwin SPINDELBERGER ; » NR13 SPÖ Erika SCHARER ; » NR13 SPÖ Dr.Robert RADA ; » NR13 SPÖ Dr.Richard LEUTNER ; » NR13 SPÖ Dr.Peter Wittmann ; » NR13 SPÖ Dr.Johannes JAROLIM ; » NR13 SPÖ Dr.Günther KRÄUTER ; » NR13 SPÖ Dr.Elisabeth HLAVAC ; » NR13 SPÖ Dr.Christoph MATZNETTER ; » NR13 SPÖ Dr.Christian PUSWALD ; » NR13 SPÖ Dr.Caspar EINEM ; » NR13 SPÖ Dr.Alfred GUSENBAUER ; » NR13 SPÖ Dr. h.c. Peter Schieder ; » NR13 SPÖ Doris BURES ; » NR13 SPÖ Dkfm.Dr.Hannes BAUER ; » NR13 SPÖ Dipl.Ing.Werner KUMMERER ; » NR13 SPÖ Dietmar KECK ; » NR13 SPÖ DDr.Erwin NIEDERWIESER ; » NR13 SPÖ Christian Faul ; » NR13 SPÖ Bettina STADLBAUER ; » NR13 SPÖ Beate SCHASCHING ; » NR13 SPÖ Anton HEINZL ; » NR13 SPÖ Anton GAAL ; » NR13 SPÖ Anita FLECKL
Sent: Tuesday, September 12, 2006 12:07 PM
Subject: Der Fall PERTERER - Nichtigkeitsbeschwerde vom 12.09.2006
Sent: Tuesday, September 12, 2006 12:07 PM
Subject: Der Fall PERTERER - Nichtigkeitsbeschwerde vom 12.09.2006
Sent: Tuesday, September 12, 2006 12:08 PM
Subject: Der Fall PERTERER - Nichtigkeitsbeschwerde vom 12.09.2006
Sent: Tuesday, September 12, 2006 12:09 PM
Subject: Der Fall PERTERER - Nichtigkeitsbeschwerde vom 12.09.2006
Sent: Tuesday, September 12, 2006 12:10 PM
Subject: Der Fall PERTERER - Nichtigkeitsbeschwerde vom 12.09.2006
Sent: Tuesday, September 12, 2006 12:11 PM
Subject: Der Fall PERTERER - Nichtigkeitsbeschwerde vom 12.09.2006
Sent: Tuesday, September 12, 2006 12:12 PM
Subject: Der Fall PERTERER - Nichtigkeitsbeschwerde vom 12.09.2006
Sent: Tuesday, September 12, 2006 12:12 PM
Subject: Der Fall PERTERER - Nichtigkeitsbeschwerde vom 12.09.2006
Sent: Tuesday, September 12, 2006 12:13 PM
Subject: Der Fall PERTERER - Nichtigkeitsbeschwerde vom 12.09.2006
Sent: Tuesday, September 12, 2006 12:14 PM
Subject: Der Fall PERTERER - Nichtigkeitsbeschwerde vom 12.09.2006
Sent: Tuesday, September 12, 2006 12:16 PM
Subject: Der Fall PERTERER - Nichtigkeitsbeschwerde vom 12.09.2006
To: » EU.de Klaus HÄNSCH ; » EU.de Karl von WOGAU ; » EU.de Karin JÖNS ; » EU.de Jutta D. HAUG ; » EU.de Jürgen SCHRÖDER ; » EU.de Jorgo CHATZIMARKAKIS ; » EU.de Jo LEINEN ; » EU.de Jan Christian EHLER ; » EU.de Holger KRAHMER ; » EU.de Hiltrud BREYER ; » EU.de Helmut KUHNE ; » EU.de Helga TRÜPEL ; » EU.de Heinz KINDERMANN ; » EU.de Heide RÜHLE ; » EU.de Hartmut NASSAUER ; » EU.de Hans-Gert POETTERING ; » EU.de Graf Alexander LAMBSDORFF ; » EU.de Gisela KALLENBACH ; » EU.de Georg JARZEMBOWSKI ; » EU.de Gabriele ZIMMER ; » EU.de Gabriele STAUNER ; » EU.de Frithjof SCHMIDT ; » EU.de Friedrich-Wilhelm GRAEFE zu BARINGDORF ; » EU.de Feleknas UCA ; » EU.de Ewa KLAMT ; » EU.de Evelyne GEBHARDT ; » EU.de Elisabeth SCHROEDTER ; » EU.de Elisabeth JEGGLE ; » EU.de Doris PACK ; » EU.de Dieter-Lebrecht KOCH ; » EU.de Daniel COHN-BENDIT ; » EU.de Daniel CASPARY ; » EU.de Dagmar ROTH-BEHRENDT ; » EU.de Constanze Angela KREHL ; » EU.de Christoph KONRAD ; » EU.de Cem ÖZDEMIR ; » EU.de Bernhard RAPKAY ; » EU.de Bernd POSSELT ; » EU.de Barbara WEILER ; » EU.de Anja WEISGERBER ; » EU.de Andreas SCHWAB ; » EU.de André BRIE ; » EU.de Alexander RADWAN ; » EU.de Alexander ALVARO ; » EU.de Albert DESS
Sent: Tuesday, September 12, 2006 12:17 PM
Subject: Der Fall PERTERER - Nichtigkeitsbeschwerde vom 12.09.2006
Sent: Tuesday, September 12, 2006 12:18 PM
Subject: Der Fall PERTERER - Nichtigkeitsbeschwerde vom 12.09.2006
To: » EU.LIBE.uk Timothy KIRKHOPE ; » EU.LIBE.uk Michael CASHMAN ; » EU.LIBE.uk Claude MORAES ; » EU.LIBE.uk Baroness Sarah LUDFORD ; » EU.LIBE.sk Edit BAUER ; » EU.LIBE.si Mihael BREJC ; » EU.LIBE.se Maria CARLSHAMRE ; » EU.LIBE.se Charlotte CEDERSCHIÖLD ; » EU.LIBE.pt Fausto CORREIA ; » EU.LIBE.pt Carlos COELHO ; » EU.LIBE.pl Barbara KUDRYCKA ; » EU.LIBE.nl Kathalijne Maria BUITENWEG ; » EU.LIBE.nl Johannes BLOKLAND ; » EU.LIBE.lv Tatjana ZDANOKA ; » EU.LIBE.it Stefano ZAPPALA' ; » EU.LIBE.it Romano Maria LA RUSSA ; » EU.LIBE.it Roberta ANGELILLI ; » EU.LIBE.it Raffaele LOMBARDO ; » EU.LIBE.it Mario BORGHEZIO ; » EU.LIBE.it Luciana SBARBATI ; » EU.LIBE.it Lilli GRUBER ; » EU.LIBE.it Giusto CATANIA ; » EU.LIBE.it Donato Tommaso VERALDI ; » EU.LIBE.it Antonio TAJANI ; » EU.LIBE.hu Magda KÓSÁNÉ KOVÁCS ; » EU.LIBE.hu Kinga GÁL ; » EU.LIBE.gr Stavros LAMBRINIDIS ; » EU.LIBE.fr Adeline HAZAN ; » EU.LIBE.fi Henrik LAX ; » EU.LIBE.es Jaime MAYOR OREJA ; » EU.LIBE.es Antonio MASIP HIDALGO ; » EU.LIBE.dk Ole KRARUP ; » EU.LIBE.de Wolfgang KREISSL-DÖRFLER ; » EU.LIBE.de Manfred WEBER ; » EU.LIBE.de Hartmut NASSAUER ; » EU.LIBE.de Ewa KLAMT ; » EU.LIBE.de Alexander ALVARO ; » EU.LIBE.be Antoine DUQUESNE
Sent: Tuesday, September 12, 2006 12:19 PM
Subject: Der Fall PERTERER - Nichtigkeitsbeschwerde vom 12.09.2006




‹zurück Seite Drucken
 

Bereitstellungszeit : 0.18 Sekunden | SQL: 7 | made by powerweb99.at