SFH 142274  MINIMALKONZEPT E-Zwerg iEV Z:  KRONE   Sonntag, 08. Mai 2022.

MINIMALKONZEPT
E-Zwerg iEV Z: Dieser Stromer kann sich strecken

iEV Motors heißt ein Start-up aus Dänemark, das ein ultrakompaktes Elektroauto namens Z entwickelt hat. Der lediglich 1,98 Meter lange und 78 Zentimeter schmale sowie maximal 45 km/h schnelle Stromer kann sich dank einer in der Länge variablen Karosserie vom Ein- zum Zweisitzer wandeln.


(Bild: IEV Motors)

Der besondere Clou der Karosserie: Hinterer und vorderer Teil des Fahrzeugs lassen sich auseinanderschieben. Damit wächst das Auto in der Länge, um so mehr Platz für Gepäck oder einen zweiten Passagier zu bieten. Außerdem erlaubt der Mechanismus den Zustieg zum Innenraum.

Rund 150 Kilometer Reichweite
Der nur 220 Kilogramm wiegende Ministromer dürfte als Fahrzeug der Leichtbauklasse L6e seine Zulassung erhalten. Der E-Antrieb soll 3,7 kW/5 PS leisten, die Reichweite mit einfacher Batterie 60 bis 80 Kilometer betragen. Mit doppelter Akkukapazität lässt sich dieser Wert verdoppeln. Die reguläre Ladezeit wird mit drei Stunden angegeben, mit optionaler Schnellladetechnik dauert der Vorgang 15 Minuten.

(Bild: IEV Motors)

Der Z soll stets mit dem Internet verbunden sein, was entsprechende Konnektivitätsdienste per App wie einen schlüssellosen Zugang zum Fahrzeug oder seine Ortung erlaubt.

Interessenten können den Z gegen eine Gebühr von 100 Euro vorbestellen, Ende 2022 soll dann die Serienversion vorgestellt werden, die 5850 Euro kosten wird. Ob es dazu kommen wird, bleibt abzuwarten. Bislang gibt es Videos vom Z, die einen von der Serienreife noch weit entfernt wirkenden Prototypen zeigen. Die Geschichte der jüngeren Vergangenheit zeigt: Viele Start-ups kommen über dieses Stadium nicht hinaus. (SPX)


Kommentare


»
Würde ich gerne nehmen. Echt cooles Teil.
»
Braucht niemand. Gesucht ist für Wien ein max Viersitzer mit 2 Tretkurbeln vorne, Wetterschutz und einem 600Watt E Motor. Das Teil braucht auch nur 28kmh gehen (25+ 3 Toleranz) und muss einen Aktenkoffer großen Akku haben den man ebenso leicht in eine Wohnung aufladen mitnehmen kann. Es muss unter die Kategorie Fahrrad mit Hilfsantrieb fallen womit keine Versicherung, kein Parkpickerl und kein Sachbezug auf Firmen Parkplätzen zu zahlen ist. Und das sag ich als technisch Interessierter mit Diesellimo und 160PS Motorrad.
»
Unglaublich, welcher sinnloser Schrott gebaut wird.
»
Diverse Sicherheitstests hat er wohl noch nicht hinter sich, wenn die Fahrer einen Helm aufhaben...
»
und wenn er sich im Winter ,,streckt,, frierst du dir den ..... ab.
Nein Danke
»
Haha, wer will denn so ein Elektro-Mopedauto? ;) LG
»
Solche denen das Babboe-Fahren zu anstrengend ist...
»
Ideal als Kinder- oder Hundewagen fehlt nur noch die Haltestange hinten, braucht man nicht schieben, im Gegenteil kann man mit Skater ausfahren, Platz genug für den Hund und ein Kind wächst nicht raus.
»
Unnötiges Teil und gefährlich ( ohne Elchtest ) der kippt ja schon zur Seite wenn man sich an der Dachkante anlehnt was passiert da erst bei einem leichten Windböe ?
»
Mir sind wieder die alten A-Klasse Witze eingefallen, als ich das Foto gesehen hab. Ich hoffe , dass dieses gefährliche Ding keine Zulassung bekommt. Gehn wir einen kippen?
»
Das kauft kein Mensch. Sonst würde man wesentlich mehr Graf Carellos auf den Straßen sehen.
»
Wie ist das bei Regen, Hagel, Schneefall?



‹zurück Seite Drucken
 

Bereitstellungszeit : 0.246 Sekunden | SQL: 7 | made by powerweb99.at