SFH-142167    ZEHNTAUSENDE EVAKUIERT Hitze, Dürre, Waldbrände rund um den Globus

Gluthitze, erstickende Luft, Dürre und heulende Feuerwehrsirenen. Zwei Wochen nach den verheerenden Waldbränden auf Hawaii mit 114 Todesopfern halten Feuer vielerorts wieder Zehntausende in Atem. Am Sonntag brannte es etwa auf der Kanaren-Insel Teneriffa, in Griechenland und in vielen Provinzen in Kanada weiter lichterloh.
 

https://www.krone.at/3091258

Auf Teneriffa wurden bereits über 11.000 Hektra Wald zerstört. (Bild: AP)


Gluthitze, erstickende Luft, Dürre und heulende Feuerwehrsirenen. Zwei Wochen nach den verheerenden Waldbränden auf Hawaii mit 114 Todesopfern halten Feuer vielerorts wieder Zehntausende in Atem. Am Sonntag brannte es etwa auf der Kanaren-Insel Teneriffa, in Griechenland und in vielen Provinzen in Kanada weiter lichterloh.

11.600 Hektar Wald auf Teneriffa vernichtet
Auf Teneriffa erfassten die Flammen bereits 11.600 Hektar Natur. Das entspricht der Fläche von knapp 16.000 Fußballfeldern. Über 12.000 Menschen mussten in Sicherheit gebracht werden. In touristischen Gebieten herrscht noch Normalität.

»
‹zurück Seite Drucken
 

Bereitstellungszeit : 0.21 Sekunden | SQL: 7 | made by powerweb99.at