SFH-141487 Zyklon Mosambik, Die Presse
Bildergalerie

SFH-141458 Ministerrat: 500.000 Euro für das "sturmverwüstete Mosambik", Die Presse 20.03.2019 um 06:49
Die Mittel aus dem Auslandskatastrophenfonds sollen österreichischen NGOs zufließen und "zur Linderung der akuten Notsituation beitragen". Darüber hinaus sind weitere Hilfsmaßnahmen geplant.

SFH-141457 Zyklon "Idai" - Naturkatastrophe in Größenordnung wie nie zuvor, Die Presse 20.03.2019 um 06:18
Es ist jetzt das Wichtigste, die Menschen zu retten", sagt CARE-Länderdirektor Marc Nosbach.

SFH-141335 The Planet Is Not Warming Up, But Drying Out!
adminVeröffentlicht am 29. März 2017Kategorien Aktuelles, Artikel & Berichte, Geoengineering, Klima Debatte, Medien, ThemenSchlagwörter Artikel & Berichte, Climate Engineering, CO2-These, Geoengineering, Klima Debatte, Solar Radiation Management, Umweltschutz

SFH-141202 Der Plastikmüll heizt dem Planeten ein. Der Standard Produktion und Text: Julia Schilly22. August 2018, 11:51
Öko Der Plastikmüll heizt dem Planeten ein Kunststoffabfall verschmutzt nicht nur Wasser und Land: Mikroplastik könnte den Klimawandel beschleunigen, denn unter UV-Strahlung setzt es Treibhausgase frei

SFH-141201 Hochwasser nach Monsun 19.08.2018 16:21 Indien: Eine Million Menschen in Notlagern, Krone 19.8.2018
Der Monsunregen in Indien fällt in diesem Jahr besonders heftig aus - die Regierung des südindischen Bundesstaates Kerala spricht von der schlimmstem Flut seit 100 Jahren. Bis zu eine Million Menschen harren in Notunterkünften aus. Die Zahl der Toten stieg mittlerweile auf mindestens 370. Wassermassen haben mehr als 100.000 Menschen von der Außenwelt abgeschnitten. Und: Meteorologen erwarten weitere starke Regenfälle bis mindestens Donnerstag.

SFH-141199 Zahlreiche Tote Italien sucht nach Ursache für tödlichen Brückeneinsturz in Genua, Der Standard Video15. August 2018, 12:40
Kritik an der Brückenkonstruktion werden laut und Innenminister Salvini deutet Teilschuld der EU an - derstandard.at/2000085387137/Italien-sucht-nach-Ursache-fuer-toedlichen-Brueckeneinsturz-in-Genua

SFH-141196 Fehlerserie führte zu Brückenkatastrophe in Genua, KURIER 14.08.2018
Die dritte Aufhängung der Brücke stürzte ein und riss die Fahrbahn auf 100 Metern Länge in die Tiefe © Bild: REUTERS/STRINGER Beim Einsturz der Autobahnbrücke Ponte Morandi in Genua kamen mindestens 35 Menschen ums Leben.

SFH-141195 Architekt im Visier 14.08.2018 21:35 „Todesbrücke Versagen der Ingenieurswissenschaft“,
talien steht unter Schock: Der Einsturz einer vierspurigen Autobahnbrücke in der Hafenstadt Genua hat mindestens 35 Menschen in den Tod gerissen. Die im Jahr 1967 eingeweihte Morandi-Brücke auf der Autobahn A10, der berühmten Urlaubsverbindung „Autostrada dei Fiori", stürzte in mehr als 40 Metern Höhe auf einem zwischen 100 und 200 Meter langen Stück ein. Nach dem Unglück wurde sofort der Zustand der Brücke, die in Italien einst als „Meisterwerk der Architektur des 20. Jahrhunderts" gefeiert wurde, kritisiert. Bereits vor zwei Jahren warnte Antonio Brencich, Professor an der Universität in Genua und Experte für Stahlbeton: „Von wegen Meisterstück, die Morandi-Brücke ist ein Versagen der Ingenieurswissenschaft." Im Visier seiner Kritik steht der bereits verstorbene römische Architekt der Brücke, Riccardo Morandi. Denn auf einem seiner Brückenbauwerke gab es vor einigen Jahrzehnten schon einmal ein ähnlich tragisches Unglück.

SFH-141194 „Es ist die Hölle“ 14.08.2018 18:34 Genua-Drama: Verzweifelte Suche nach Vermissten, KRONE 13.8.2018
Drama in der italienischen Hafenstadt Genua: Beim Einsturz einer Autobahnbrücke sind am Dienstag mindestens 35 Menschen ums Leben gekommen. Es sei zu befürchten, dass die Zahl weiter steige, sagte der italienische Vizeverkehrsminister Eduardo Rixi. Die vierspurige Morandi-Brücke im Westen der Stadt war gegen Mittag auf einer Länge von rund 200 Metern eingestürzt und hatte dabei Autos und Lastwagen mit in die Tiefe gerissen. Die Rettungskräfte sind derzeit noch immer im Großeinsatz. Retter suchten mit Hilfe von Spürhunden nach weiteren Verschütteten.



  weiter »
 

Bereitstellungszeit : 0.216 Sekunden | SQL: 6 | made by powerweb99.at