SFH-813958 Buwog, Linz: Grasser muss jetzt fix vor Gericht, KRONE 20.04.2017, 11:06, Posting Dr. Lederbauer vom 20.4.2017 14.00 Uhr
Jetzt ist es fix: Ex- Finanzminister Karl- Heinz Grasser muss vor Gericht. Das Oberlandesgericht Wien hat am Donnerstag die Anklage gegen den 48- Jährigen und 14 weiteren Personen in den Affären Buwog und Linzer Terminal- Tower bestätigt. Die Vorwürfe lauten auf Untreue bzw. Beteiligung daran und Bestechung. Der Prozess könnte noch heuer starten, Grasser drohen bis zu zehn Jahre Haft.

S, FH-813957 Grasser: BUWOG-Anklage rechtskräftig, Prozess rückt näher, KURIER (APA / mog) Erstellt am 20.04.2017, 11:02, Posting Dr. Lederbauer vom 20.4.2017 13.10 Uhr
Die Anklagen in den Affären Buwog und Terminal Tower sind rechtskräftig. Der Weg zu einem Prozess ist nun frei.

SFH-813956 Buwog-Anklage ist rechtskräftig, Die Presse 20.04.2017 um 10:48, Posting Dr. Lederbauer vom 20.4.2017 13.00 Uhr
Das Oberlandesgericht Wien hat den Anklageeinspruch von Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser und anderen Beschuldigten zurückgewiesen. Auch in der Causa Terminal Tower ist die Anklage rechtskräftig.

SFH-813855 Das erste Gerichtsjahr für Karl-Heinz Grasser, VON MANFRED SEEH (Text) und HELLIN SAPINSKI (Grafik) 16.01.2017 um 11:52
Buwog-Verfahren. 2017 wird Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser wohl zum ersten Mal als Angeklagter vor seinen Richter treten müssen. Was auch immer kommen mag – es wird lange, sehr lange, dauern. Ein Ausblick.

SFH-813817 Buwog-Prozess: BIG macht Schadenersatz geltend, 03.11.2016 | 18:47 | Martin Fritzl (Die Presse)
Die Bundesimmobiliengesellschaft beteiligt sich am Prozess gegen Grasser und Meischberger.

SFH-813814 Grasser blitzt beim Verfassungsgerichtshof ab, 26.10.2016 | 12:00 | (DiePresse.com)
Der VfGH hat die Beschwerde von Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser abgewiesen. Grünes Licht für eine Buwog-Anklage gibt es allerdings noch nicht.

SFH-13793 Grassers Gerichtsakt liegt noch immer im Straflandesgericht, 19.09.2016 | 18:40 | (Die Presse)
Im Buwog-Verfahren um den Ex-Finanzminister gibt es neue Verzögerungen. Die Prüfung der Einsprüche hat noch gar nicht begonnen.

SFH-13728 Verfassungsrichter: Vor neuer Hürde in Buwog-Causa, 11.08.2016 | 18:00 | (Die Presse)
War die Frist für einen Einspruch gegen die Anklage wegen Korruptionsverdachts zu kurz? Ein Vorverfahren ist bereits eingeleitet.

SFH-13723 Grasser-Anklage - Anwalt Ainedter erhebt Einspruch, KURIER veröffentlicht am 28. 7. 2016 von APA
Grasser-Anwalt Manfred Ainedter will beim Verfassungsgerichtshof einen Antrag stellen, dass die Einspruchsfrist gegen Anklage verlängert wird. Ainedter ortet außerdem in der Berichterstattung über seinen Mandanten Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser eine "eklatante Verletzung der Unschuldsvermutung". Klagen gegen Medien seien in Vorbereitung.

SFH-13720 Buwog: Verzögerung mit Nebenwirkungen, 29.07.2016 | 19:14 | Manfred Seeh (Die Presse)
Das Buwog-Verfahren um Karl-Heinz Grasser und Co. führt plötzlich in eine unerwartete Richtung.



  weiter »
 

Bereitstellungszeit : 0.67 Sekunden | SQL: 6 | made by powerweb99.at