SFH-141256   Studie präsentiert   Im Jahr 2040 nicht genügend leistbarer Wohnraum!",   Matthias Lassnig, Kronen Zeitung 01.11.2018 08:00 „

Wird genug leistbarer Wohnraum vorhanden sein? Sechs von zehn Landsleuten haben Angst, dass sie sich in 30 Jahren das Wohnen nicht mehr leisten können. Zudem befürchten acht von zehn Österreichern, dass ihnen Roboter die Jobs wegnehmen könnten. Und: Jeder Zweite in Wien freut sich schon auf die Pension!

https://www.krone.at/1794844


» Wohnen wird teurer und teurer - und 60 Prozent der Österreicher sind sicher: „Im Jahr 2040 wird nicht genügend leistbarer Wohnraum für alle zur Verfügung stehen!" Ältere Mitbürger sehen dieses Thema deutlich pessimistischer als jüngere Befragte, ebenso Menschen mit weniger Einkommen. Dieses Ergebnis präsentierte die Immobilienrendite AG in Wien, die für ein „Zukunftsszenario 2040" eine repräsentative Befragung von 1.000 Landsleuten durchführte.

Im Schnitt sind Frau und Herr Österreicher bereit, 724 Euro für das Wohnen im Monat auszugeben, wobei die Städter (624 Euro) nicht so tief in die Tasche greifen wollen als die, die am Land leben (805 Euro).

Spannendes Ergebnis auch zum Thema Arbeitsmarkt der Zukunft
Mehr als acht von zehn Österreichern fürchten, dass die Digitalisierung noch mehr Jobs kosten wird, und ebenso viele denken, dass häufige Job-Wechsel Alltag sein werden.

Matthias Lassnig, Kronen Zeitung


‹zurück Seite Drucken
 

Bereitstellungszeit : 0.225 Sekunden | SQL: 7 | made by powerweb99.at