SFH-13762 E mail Dr. Lederbauer an Marktgemeinde Vösendorf vom 29.8.2016 17.40 Uhr .

gerne bin bereit, zu beschreiben, was ich von der Marktgemeinde Vösendorf erwarte:
.

29.8.20216 17.40 Uhr
.

Liebe Frau Plank,

gerne bin bereit, zu beschreiben, was ich von der Marktgemeinde Vösendorf erwarte:

1. Wie Sie wissen haben wir vor mehr als zwanzig Jahren 
in der Marktgemeinde Vösendorf ( Nähe Auto Metzger an der Triesterstrasse ) eine Lärmschutzwand nach dem ( damaiigen ) System ECOWALL errichtet.

2. Leider kanm es zu einem Brandanschlag, wodurch die Bewässerungsleitung vernichtet wurde. Bedauerlicherweise hat sich von der 
Marktgemeinde Vösendorf niemand gekümmert, die Bewässerungsleitung zu reparieren. Der Wasseranschluss wurde sogar still gelegt.

3. Dennoch hat sich gezeigt, dass die Efeu Pflanzen in der  ECOWALL Wand - auch ohne jede künstliche  Bewässerung -  bestens gedeihen.
Das kann man wohl als Sensation bezeichen.

4. Wir haben einen Neustart des Projekts - nunmehr ECOOO-WALL - HIABS -  vorgenommen.

Vgl.:

» SFH-13705 INFORMATION über den NEUSTART des PROJEKTS ECOOO-WALL HIABS Dauerhaft begrüntes Lärmschutzsystem unter Verwendung von Altstoffen Stand 14.7.2016
Inhaltsverzeichnis Einleitung Teil 1: Neuerungen beim Projekt ECOOO-WALL HIABS Teil 2: Bisherige Entwicklung des Projekts ECOWALL bzw ECOOO-WALL Teil 3: Unternehmensstrategie für das Projekt ECOOO-WALL HIABS Teil 4: Ziel: Weltweite Umsetzung dieser Innovation aus Österreich Teil 5: Übereinstimmung mit jüngsten Äusserungen in der Politik Teil 6: Die aktuelle Situation auf dem Gebiet des Lärmschutzes Teil 7: Vorschläge Teil 8: Hinweise auf das ECOWALL Demonstrationsprojekt in Vösendorf bei Wien Teil 9: Hinweise auf Dokumentationen im Internet
http://www.so-for-humanity.com2000.at/index.php?modul=content&rubrik=342&aid=8660&page=1

5. Dabei haben wir unsere Vorschläge - zunächst dem BK Mg. Kern präsentiert

Vgl.

» SFH-13706 e mail Dr. Lederbauer an Bundeskanzler Mag. Kern vom 17.7.2016
Ich möchte Sie auf einen Bereich aufmerksam machen, der in Österreich noch immer ein grosses ungelöstes Problem darstellt:
http://www.so-for-humanity.com2000.at/index.php?modul=content&rubrik=115&aid=8661&page=1

6. Als argumentative Unterstützung für Entscheidungsträger wurde eine umfangreiche Präsentation erarbeitet:

» SFH-280-849 Dr. Troootzi hat die Präsentation für das Lärmschutzkonzept ECOOO-WALL HIABS (High Absorbing) fertiggestellt
Diese Präsentation hat es in sich...
http://www.so-for-humanity.com2000.at/index.php?modul=content&rubrik=76&aid=8699&page=1

7. Unser Anliegen an die Gemeinde Vösendorf:

Wir werden im Rahmen eines noch im Detail  auszuarbeitenden Forschungs- - und Entwicklungsauftrages vorschlagen, beim ECOWALL Projekt in Vösendorf folgende Leistungen zu erbingen:

- Auffüllen des sich im Laufe der Jahre  gesetzten Erdmaterials im Wandinneren.
- Durchführung von Nachpflanzungen
- Errichtung einer Bewässerungsleitung an der Oberseite der Wand
- Installation von Feuchtigkeitsfühlern zur Messung der Trockenheit der Wand
- Schaffung eines   vollautomatischen Systems, mit dem der Zustand der Wand von einem Smartphone abgerufen und die Bewässerung vollautomatisch in Betrieb 
  und wieder abgeschaltet werden kann.

Damit wollen wir zeigen, wie einfach und kostengünstig die Bewässerung eines ECOWALL bzw eines ECOOO-WALL Projekts ist.

Für die 
Marktgemeinde Vösendorf würden keine Kosten entstehen.

Wir bitten Sie also um die Genehmigung, die oa Arbeiten durchzuführen.


Ich hoffe, unser Anliegen genügend deutlich beschrieben zu haben. Wenn Sie weitere Fragen haben, geben Sie mir bitte die Möglichkeit, diese zu beantworten.

Mit freundlichen Grüssen


DI  Dr. Wolfgang Lederbauer
Wirtschaftsingenieur  Bauwesen
A 1010 Wien
Dominikanerbastei 6
Tel: 0664 954 52 54
e mail: » wolfgang.lederbauer@chello.at

PS.  Wir freuen  uns ganz besondrs über Ihre Feststellung " ...da man mit dem Ist-Stand zufrieden ist... "

 

Am 29.08.2016 um 09:45 schrieb Plank Simone:

Sehr geehrter Herr Dr. Lederbauer,

 

nach Durchsicht Ihrer Nachricht, geht nicht klar hervor, was Sie sich im Detail von der Marktgemeinde Vösendorf erwarten bzw. erhoffen. Natürlich können Sie die Ecowall Vösendorf in Ihrer Studie anführen. Veränderungen an der Ecowall selbst möchte man in der Marktgemeinde Vösendorf nicht, da man mit dem Ist-Stand zufrieden ist.

 

 

Beschreibung: logo_voesendorf_marktgemeinde_4c grau

Mit freundlichen Grüßen

Mag. Simone Plank vormals Scheiblauer

-------------------------------------------

Marktgemeinde Vösendorf

Schlossplatz 1 | 2331 Vösendorf

Telefon (01) 699 03-60 | Fax (01) 699 03-55

» simone.plank@voesendorf.gv.at

» www.voesendorf.gv.at

UID-Nr: ATU 38020707

 

 

Von: Wolfgang Lederbauer [» mailto:wolfgang.lederbauer@chello.at]
Gesendet: Mittwoch, 24. August 2016 12:44
An: Rubenser Philip
Betreff: Wie Sie aus den ua Dokumenten sehen, haben wir jetzt einen Neustart des Projekts ECOOO-WALL HIABS vor.

 

 

Sehr geehrter Frau Bürgermeisterin,

wie Sie wissen haben wir uns  der Vergangenheit bemüht, einen Weg zu finden, dass das Projekt ECOWALL Vösendorf in jenen Bereichen, die nicht von Pflanzen abedeckt sind, Nachpflanzungen erfolgen und ein Anschluss an die bestehende Wasserleitung - wie vor zwanzig Jahren - erfolgt.

Ledier haben unsere Vorschläge keinen Widerhall gefunden.

Zu unserer Überrschaung und grosser Freude zegt sich, dass das Projekt ECOWALL Vösendorf in grossen Bereichen bestens begrünt ist, obwohl diese Wand seit zwanzig Jahren nicht bewässert wird ( !!! )


Da wir an der Unterseite der Wand auch kein flaches Fundament angebracht haben, bleibt die Verbindung der Erdfüllung im Wandinneren mit dem ( feuchten ) Untergrund bestehen. Es können also die Pflanzen die Feuchgtigkeit auch von unten aufnehmen. 

Da die Konstruktion aus starken Latten aus  recyceltem Altkunststoff besteht, passt sie sich an den Untergrund an.

Für uns ist das sensationell.

Wie Sie aus den ua Dokumenten sehen, haben wir jetzt einen Neustart des Projekts ECOOO-WALL HIABS  vor.

Im Rahmen eines Forschungs- und Entwicklungsvorhabens beabsichtigen wir auch die Position " Nachpflanzungen und Bewässerung beim Projekt ECOWALL Vösendorf "  anzuführen.

Der guten Ordnung halber möchte ich anfragen, ob Ihnen als Bürgermeisterin das Recht ist.

Ich glaube, dass man diesen Vorschlag aufgreifen sollte, da das Projekt ECOWALL Vösendorf  dann auch international wirklich als Vorzeigeprojekt  für eine dauerhaft begrünte Lärmschutzwand aus Altrstoffen  angeführt kann.

Ich bitte um eine  kurze Nachricht zu den oa Überlegungen.

Mit besten Grüssen

DI  Dr. Wolfgang Lederbauer
Wirtschaftsingenieur  Bauwesen
A 1010 Wien
Dominikanerbastei 6
Tel: 0664 954 52 54
e mail: » wolfgang.lederbauer@chello.at





-------- Weitergeleitete Nachricht --------

Betreff:

Ich übersene Ihnen zu Ihrer Infromation Unterlagen über den Neustart des Projkets ECOOO-WALL HIABS.

Datum:

Wed, 24 Aug 2016 11:56:56 +0200

Von:

Wolfgang Lederbauer » <wolfgang.lederbauer@chello.at>

An:

Brandtner DI ( ASFINAG ) » <gernot.brandtner@asfinag.at>

 

 

Sehr geehrter Herr Brandtner,

zu unserem Besprechungstzermin.

Ich übersene Ihnen zu Ihrer Infromation Unterlagen über den Neustart des Projekts ECOOO-WALL  HIABS.

Mit freundlichen Grüssen

DI  Dr. Wolfgang Lederbauer
Wirtschaftsingenieur  Bauwesen
A 1010 Wien
Dominikanerbastei 6
Tel: 0664 954 52 54
e mail: » wolfgang.lederbauer@chello.at

 



-------- Weitergeleitete Nachricht --------

Betreff:

Ich möchte Sie auf einen Bereich aufmerksam machen, der in Österreich noch immer ein grosses ungelöstes Problem darstellt:,,Der Lärmschutz entlang von Verkehrswegen....ECOOO-WALL HIABS

Datum:

Sun, 17 Jul 2016 14:57:16 +0200

Von:

Wolfgang Lederbauer » <wolfgang.lederbauer@chello.at>

An:

» christian.kern@bka.gv.at

 



Sehr geehrter Herr Bundeskanzler,

In Ihren jüngsten Reden haben Sie eindrucksvoll die Notwendigkeit einer neuen Partnerschaft zwischen Politik und Wirtschaft aufgezeigt.

Insbesondere erwähnten Sie neue Modelle einer Zusammenarbeit der öffentlichen Hand mit Start Ups, die innovative Produkte, die weltweit einzusetzen sind, entwickeln.

Ich möchte Sie auf einen Bereich aufmerksam machen, der in Österreich noch immer ein grosses ungelöstes Problem darstellt:

Der Lärmschutz entlang von Verkehrswegen.


Ich darf Ihnen in der Anlage folgendes Dokument übersenden:

INFORMATION über den NEUSTART des PROJEKTS

 

ECOOO-WALL HIABS

 

Dauerhaft begrüntes Lärmschutzsystem unter Verwendung von Altstoffen

Stand 14.7.2016


Beachten Sie bitte unsere Vorschläge:

Aufgrund unserer mehr als zwanzig Jahre langen Erfahrungen auf diesem Gebiet sehen wir als optimalen Weg die gleichzeitige

 

- Beauftragung eines umfassenden Forschungs- und Entwicklungsprojekts,( Teil A )

 

- Beauftragung eines geförderten Arbeitsplatzbeschaffungsprograms für Langzeitarbeitslose bzw ggf für Flüchtlinge,( Teil B )

 

und

 

- Beauftragung von Demonstrationsprojekten in verschiedenen Variationen.( Teil C )

.
.

Wir sind in der Lage, begrünteECOOO-WALL HIABS Projekte zu den Preisen der konventionellen Lösungen ( die zT abgebrochen und teuer entsorgt werden müssen ) zu errichten.

 

Der aktuelle Durchschnittspreis für konventionelle Lärmschutzsysteme  beträgt rd. 250 EURO pro m 2.

 

Der Angebotspreis für die Grundausführung von ECOOO-WALL HIABS Projekten beträgt rd. 250 EURO pro m 2

 




Ich bitte mir Gesprächspartner zu nennen, mit denen ich Näheres besprechen kann.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg.

Mit freundlichen Grüssen

-- 
DI  Dr. Wolfgang Lederbauer
Wirtschaftsingenieur  Bauwesen
A 1010 Wien
Dominikanerbastei 6
Tel: 0664 954 52 54
e mail: » wolfgang.lederbauer@chello.at
 
 

 

 

 


--   DI  Dr. Wolfgang Lederbauer  Wirtschaftsingenieur  Bauwesen  A 1010 Wien  Dominikanerbastei 6  Tel: 0664 954 52 54  e mail: wolfgang.lederbauer@chello.at  

‹zurück Seite Drucken
 

Bereitstellungszeit : 0.226 Sekunden | SQL: 6 | made by powerweb99.at