SFH-141579 A2 Südautobahn 13 Meter hohe Lärmschutzwand für A2 bei Wiener Neudorf, Von APA Red. Erstellt am 06. Mai 2019 (19:34)

Der Lärmschutz an der Südautobahn (A2) bei Wiener Neudorf (Bezirk Mödling) wird saniert und teilweise erweitert. Die Detailplanung und auch der Bau sollen heuer beginnen.


 Das Kernstück sei die Verbesserung des Lärmschutzes zwischen dem Eumigweg und der Hauptstraße, sagte Asfinag-Sprecherin Alexandra Vucsina-Valla am Montag zur APA. Am 13. Mai findet ein Bürger-Infoabend statt.

Die bestehende, acht Meter hohe Lärmschutzwand soll um fünf auf insgesamt 13 Meter erhöht werden. Diese Maßnahme ist laut der Sprecherin "nur möglich, weil sich die Marktgemeinde Wiener Neudorf bereit erklärt hat, sich an der Finanzierung zu beteiligen". Laut Gemeinde übernehme man etwas mehr als fünf Prozent der Kosten. Für eine Abschätzung der Gesamtsumme gelte es, zuerst die Detailplanungen abzuschließen, hieß es von der Asfinag.

"Bürgermeister Herbert Janschka (ÖVP, Anm.) und der Geschäftsführer der Asfinag Bau Management GmbH, Andreas Fromm, haben sich auf den ersten Schritt für eine Lärmreduktion in Wiener Neudorf geeinigt", teilte die Marktgemeinde mit. Janschka habe sich seit mehr als 15 Jahren für eine deutliche Verbesserung von Lärmschutzmaßnahmen entlang der A2 eingesetzt. Die Marktgemeinde hatte im jahrelangen Kampf für Tempo 80 im Abschnitt bei Wiener Neudorf auch zu Demonstrationen aufgerufen. Die Gemeinde werde laut ihren Angaben "vorerst einmal auf die sofortige Umsetzung eines Tempolimits verzichten, ohne diese Forderung aufzugeben".

Für nächsten Montag, 13. Mai, laden Marktgemeinde und Asfinag zu einem Bürger-Informationsabend ein. Die Veranstaltung findet um 18.30 Uhr im Freizeitzentrum Wiener Neudorf statt.

‹zurück Seite Drucken
 

Bereitstellungszeit : 0.231 Sekunden | SQL: 6 | made by powerweb99.at